Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

Das Schicksal führt nach Fürth

Das erste Auswärtsspiel. Könnte man sich ja jetzt Gedanken über die Aufstellung machen. Wobei die Frage ist, warum eigentlich. Wird ohnehin nicht viel anders als sonst auch sein und wahrscheinlich wird man sich danach wieder fragen, was Sako eigentlich gegen Stani so Belastendes in der Hand hat, dass er so unverbrüchlich an ihm festhält, trotz der momentanen Form. Also des Tiefs der momentanen Form. Oder einfach der Deplatzierung als einzige Sturmspitze.

Man könnte wieder nach Schnitzler rufen, soll er mal die Currywurst aus der Hand legen und sich von der besten Seite präsentieren, könnte ja auch im Falle eines erneut erwachenden Wechselwunsches nicht ganz ungünstig sein. Ich persönlich hätte ja Hoillet langsam mal gerne etwas intensiver eingesetzt gesehen. Nur mal so, ich meine, immerhin wollte man ihn ja haben, dann wärs vielleicht mal interessant zu schauen, was er denn so kann. Also jetzt am Millerntor.

Alles taktische Überlegungen, aber nach Ansicht der letzten Spiele könnte man doch auch mal experimentell vorgehen. Vielleicht ist Sako ja in Wahrheit ein grandioser Schlußmann. Ein Torhüter gefangen im Körper eines Stürmers. Zumindest müsste er nur die Arme ausstrecken, mit der Spannweite von El Condor wäre rechts und links schon mal zu.
Und Bene Pliquett ist wahrscheinlich auch nur Torwart geworden, weil er als Kind ein bißchen moppelig war und auf die Lauferei keinen Bock hatte. Könnte man sich ja so vielleicht vorstellen. Ab in die Abwehr mit dem Turm, da kommt keiner vorbei, zumal ich ihn gedanklich ohnehin optisch auch mehr als Strongside Linebacker sehe.
Morena könnte man mal ein Spiel lang von der Verantwortung entlasten, diese Kapitäns-Geschichte fordert ja auch mental sehr, kleine Auszeit wär doch was. Und dafür dann Mathias Hain. Der macht einen so souveränen Eindruck, könnte ich mir sehr gut vorstellen als „Vater des Gedankens“ quasi.

Aber so ist das mit den Aufstellungen, was immer man da schreibt, es kommt ja ohnehin fast grundsätzlich entweder anders oder ganz genauso, also warte ich einfach ab, wer spielt. Und vor allem, wie wer spielt. Am Ende wäre nämlich meine Traumelf mit den Exotengedanken bestimmt die bessere Wahl gewesen.
Nein, ich habe in der Mittagspause keine verbotenen Substanzen zu mir genommen. Auch keine erlaubten.

Wollen man sehen, wohin das alles Fürth am Wochenende…

Einzelbeitrag-Navigation

7 Gedanken zu „Das Schicksal führt nach Fürth

  1. Fürth hat sich ja aber auch sportlich verbessert!

  2. Und gleich hab ich das wieder als Melodie im Kopf.

    Stand das in der „Ingolstadter Rundschau“ vom Samstag?😉

  3. Le Roi sagte am :

    Keine Ahnung, aber ich fürchte in der Chicago Tribune von Samstag wird das Ergebnis nicht drinstehen. Schade.

  4. Aber hier und ich glaube, Chicago hat mittlerweile Internet, aber ich bin nicht ganz sicher🙂

  5. Le Roi sagte am :

    Neumodischer Kram.

  6. Den obigen Kommentar erhielt ich per reitenden Boten, er trug eine Steintafel, auf die mit einem Faustkeil die inhaltsschweren Worte eingehauen waren, die ich Ihnen gerade schonungslos präsentierte.

  7. Ach, die haben hier auch Internet in Chicago. So blieb mir die Nachricht nicht erspart.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: