Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

FSV Frust : FC Sankt Peinlich

auch bekannt als FSV Frankfurt EINS, FC St. Pauli NULL. DANKE!!!!

„Es ist das letzte Spiel vor dem Urlaub, wir haben die Chance, die 30 Punkte voll zu machen und sogar auf einem Aufstiegsplatz zu überwintern – mehr Motivation geht nicht“, fasst Fabian Boll die kämpferische Stimmung im Team in prägnante Worte.

Muharrharr!
Was für ein Grottenkick, was für eine rabenschwarze Nicht-Leistung und das diesmal wenigstens gerecht komplett durch die ganze Mannschaft. Nicht nur durch Standard-Ludwig oder Hennings, den ich in der ersten Halbzeit gar nicht vermisst habe, weil Ebbers ihn bestens ersetzt hat. Heute haben sich alle gleich schlecht gezeigt.

Der defensiv aufgestellten Frankfurter Truppe hatte man ein paar schöne vergebene Chancen entgegenzusetzen, ansonsten jagten 20 Mann ohne auffälliges Stellungsspiel und ohne erkennbar tieferen Spielsinn dem Ball hinterher, nur um ihn sofort nach Erhalt wieder zu vertändeln. Ich war emotional immerhin schon drauf eingestellt, dass das wieder so eine Zitterpartie wird. Und nicht nur, weil es arschkalt war. Immerhin: Auswärtsspiel, schwache Gegnermannschaft, fanmässig alles in St. Pauli-Hand- wieso sollte man das auch gewinnen? Und natürlich meine berühmte rabenschwarze 88. Minute. Nicht zum ersten Mal wird da was verschenkt, was man aber ohnehin nicht verdient hatte. Eigentlich wäre ein gerechtes Spielergebnis ein -1:-1 gewesen. Eine absolute Pleite in A- UND B-Note.

Bei 7.711 Zuschauern und praktisch einem Heimspiel an Fan-Überlegenheit hat man wieder mal versäumt, vor allem den kilometerabreissenden Fans zu demonstrieren, dass man sowas auch mal für die Kurve gewinnen will. Blutleer, ideenlos, antriebslos – manche haben einfach mitten im Lauf aufgehört und den Ball einfach Ball sein lassen. Da liegt das Leder in der Mitte zwischen drei Paulianern und während die noch überlegen, wer den denn nun nehmen muss, ist dann ein Frankfurter da und nimmt ihnen Entscheidung und Ball ab. Es ist unfassbar, wenn man das m. E. nach schlechteste Auswärtsspiel -und da gab es wahrlich einige- unter dem Aspekt sieht, dass diese Mannschaft mit einem Sieg heute vielleicht den dritten Platz im Sack gehabt hätte. Dritter! ZWEITE BUNDESLIGA! Aber nicht der Hühnerhaufen, der heute in der Commerzbank-Arena rumgeturnt ist. Weder gefühlt noch gesehen. Und mir hilft bei meiner Enttäuschung auch nicht der Blick „unter den Strich“ und „ansonsten tolle Saison“. War es nicht, wenn man sich nur und fast ausschließlich auf Heimsiegen ausruht. Bei diesen gefeierten Heimsiegen gabs auch mal das Glück, das ansonsten starke Mannschaften mal geschwächelt haben. Auf das Glück würde ich mich in der Rückrunde auch nicht verlassen. Und lasset mal die Schwachen wieder zu uns kommen, diese Kombination fehlt noch. Obwohl, das ach so schwache Koblenz, das gegen Rostock 9 Tore kassiert hat, hat uns ja auch daheim fast den Schneid plus Punkte abgekauft. Also ich verlass mich auf keine Prognosen mehr, sondern gehe einzig und alleine mit der Beruhigung in die Rückrunde, dass man immerhin nicht mehr viel gewinnen muss, um die Klasse zu halten. Und mehr will ich auch gar nicht. Was soll diese Mannschaft mit solchen Vorstellungen in der ersten Liga? Den Pausenclown spielen? Nein danke.

Abgesehen davon gibt es auch in der Commerzbank-Arena die Paycard für Bier und Wurst. Auch im Gästebereich. Und zwei Schalter, an denen man mit Geld bezahlen kann. Wenn man nicht so scharf aufs Spiel ist, sondern eher auf eine Wurst und ein Bier, weil die Wartezeit…. und das Bier zu EUR 3,70. Unfassbar, wie das wohl abläuft angesichts einer Zuschauerzahl von 7.711, wo schon nichts geht, wenn dann mal Zwietracht gegen Hollywood spielt…

Erfrischende Zurückhaltung von Team Green, sehr unauffällig, alles entspannt. Aber eins steht fest: ich kann gar nicht so viel anziehen, wie ich frieren kann. Wie gut, dass ich bereits erkältet bin und dass nicht auch noch diesem Spiel anlasten muss, wenn ich morgen wieder die Klinikpackungen Tempo in Gebrauch habe. Und sag mal noch einer Scheiß-Premiere, dazu hätte es nämlich ein kühles Bier, eine Pizza und ein kuscheliges Deckchen auf der Couch gegeben. Forza „Heim“-Spiel!

Einzelbeitrag-Navigation

4 Gedanken zu „FSV Frust : FC Sankt Peinlich

  1. Oh je, da leidet man das Spiel ja nochmal durch. Und ich unverbesserlicher Zwangsoptimist hab während der Partie immer noch was davon gefaselt, dass wir das noch gewinnen.
    Die Mannschaft hatte dann wohl doch nicht den Einsatz gebracht, den die Fans (so wie Sie) gebracht haben.

    Erholen Sie sich gut von der Kälte (und von den durchlittenen Momenten. Das wird Ihnen alles wieder heimgezahlt am Millerntor, mit ebensolcher Spannung zwar, aber besserem Spiel. (Da is’er wieder, unser unverbesserlicher Zwangsoptimist.😉

  2. Ja, dieser Zwangsoptimismus in Klinikpackungsgröße ist wohl irgendwie per Chip implantiert, anders kann ich mir das nicht erklären, woher der immer wieder kommt😉

    Habs eben nochmal gelesen und muß leider sagen, dass ich inhaltlich nichts revidieren kann, auch nicht der spontanen Aufregung geschuldet.
    Ich verstehe einerseits, dass sie im Kopf schon in der Weihnachtspause sind mit dem Label „wir müssen ja micht mehr…“, aber wie wärs mal mit einem „wir WOLLEN aber!“? Beim Verlassen des Blocks noch beinahe in eine Rangelei zwischen St.Pauli-„Fans“ geraten, aber die FSV-Ordner waren da besser aufgestellt als die in HRO, innerhalb von Sekunden alles im Griff.

    Ich mach mir mal ein Erkältungsbad. Wo die bloß herkommt…?

  3. Juergenfrm sagte am :

    Stimmt alles, dem ist nichts hinzuzufügen. Außer das es Ar…kalt war und man sich am Spiel nicht wirklich erwärmen konnte, bleibt für mich nur erwähnenswert, das wir auf dem Heimweg auch noch 2 nette Pauli-Fans aus Wiesbaden getroffen haben. Ansonsten abhaken als Pleite.

  4. Stimmt, Jürgen, das Beste an diesem Spiel waren die „Begleiterscheinungen“. Gabi und Otto von den Netpirates getroffen -der Kälte geschuldet nur kurz geschnackt-, einen nach Wiesbaden gezogenen Hamburger aus dem Forum kennengelernt -ich kannte den Nick, jetzt auch den Paulianer dahinter- und einige nette Begegnungen gehabt auf Hin- und Rückfahrt.

    Ich konzentriere mich im weiteren Gedenken an dieses Spiel dann lieber darauf🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: