Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

1000 Tore, danke, FSV! -FSV Frankfurt vs. FC Sankt Pauli 2:3

Das 1000. Tor der 2. Liga*-Vereinsgeschichte geht an Marius Ebbers, das 1001. an Sir Takyi und das 1002. an Matze Lehmann. Naja, eigentlich geht das 1001. an Ralph Gunesch, aber Eigentore zähle ich mal nicht…

Schönes Ding in Frankfurt im Volksbank Stadion (bei der U-Bahn-Durchsage leicht mit Volksparkstadion zu verwechseln..), es gab tatsächlich Freibier und das satt, die komplette Nordkurve sowie ein Teil der Haupttribüne fest in braunweisser Hand, entspannte Atmosphäre.
Das Stadion erinnert ein bisschen an die BRITA-Arena in Wiesbaden, mit knapp 11.000 Plätzen eher klein, einen Steinwurf vom Spielfeld entfernt die ersten Stehplätze – ich mag sowas ja.

Team Green eher unterrepräsentiert, alle Fans komplett durcheinandergewürfelt, stressfrei.
Und dann sind wir nicht mal mit dem Aux Armes fertig, da ist das 1000. Tor schon drin und alles denkt, das geht jetzt so weiter wie in Aachen und in Karlsruhe und während wir das noch denken, fällt der Ausgleich. Hupps. Und ab da lief das Spiel optisch so wie die Auswärtsspiele letztes Jahr. Unsortiert Chancen vergeben, die Frankfurter halten fein dagegen. Die, die das Auswärtssyndrom durchlitten haben, fühlten sich massiv an diese Zeiten erinnert. Aber der grosse Unterschied zwischen der Mannschaft von „damals“ und der jetzt: heute drehen wir das noch. So geschehen durch Takyi und dann noch durch Lehmann. Aber ab der 69. Minute war das wieder die diessaisonale Auswärtsmannschaft.

Der Support war natürlich gewaltig, „für ein Heimspiel seid Ihr ganz schön laut“ trifft es ungefähr in der Beschreibung, da muss wohl noch einiges passieren in der Fanszene.

Kleine Dinge drumherum: natürlich gibt es auch da Stadionzeitungausteiler, die Stadionzeitung des FSV kostet einen Euro. Der kleine Junge hat mich so flehentlich angesehen, dass ich dann eine gekauft habe, was ihn extrem begeistert hat. Dialog: „Bei Ihnen am Millerntor sind die umsonst, hab ich gehört.“ „Ja.“ „Naja, wir sind ja nicht so ein reicher Verein, da geht das nicht.“
🙂

Spielerisch Lehmann wieder ganz groß, was bei Naki auffällt: unglaubliches Talent mit dem Ball, aber im Abschluss genauso wie Hoilett hektisch und ein bisschen überstürzt, auch extrem ehrgeizig. Aber das wird schon noch. Gunesch als Ersatz für Thorandt deutlich überfordert, nicht nur wegen des Eigentors. Erstaunlich, wie eine Abwehr bröselt, weil ein Mann fehlt. Das zeigt aber, wie wichtig Thorandt in der kurzen Zeit geworden ist.

Und ohne unseren Auswärtstrumpf wäre ja sowieso nichts gegangen: Frank ausm Wald, Netpirate und passionierter Auswärtsfahrer, den auch 700 km one way nie geschreckt haben, hatte diesmal ausser seiner Holden seine Lütte mit, Lena, drei Jahre alt, mit St. Pauli-Kapuzenpulli und kleiner St. Pauli-Fahne und die Kleine ist wirklich Hardcore! Weder der Lärm noch Torbierduschen konnten die Kleine schrecken, das ganze Spiel verfolgt, ihren Liebling Sako gesehen und immer fein die Fahne geschwenkt – St. Pau-Lena muss jetzt immer mit, haben wir alle beschlossen 🙂

Wir waren diesmal ein richtiger Auwärtsmob, zusammengesetzt aus Twitterati (@ol_sen, @juergenfrm, @sparschaeler) und Netpirates (André mit Freund aus Nordhessen, Gabi aka @pauliane, Frank und Familie), es ist schön, wenn man in der Gruppe zu Auswärtsspielen fährt, vor allem, wenn sie so erfolgreich zu Ende gehen.
Für das Freibier, den freundlichen Empfang und die angenehme Atmosphäre gehen die zwei Tore für Frankfurt moralisch auch komplett in Ordnung, der Sieg hingegen gehörte UNS!

Ach ja: SPITZENREITER, SPITZENREITER, hey hey hey!!!

Edith: natürlich das 1000. Tor in der 2. Liga, ich danke einem aufmerksamen Kommentatoren, das muss, auch wenn es angesichts der Gesamtumstände zweitrangig erscheinen mag, dennoch korrigiert werden! 🙂

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

20 Gedanken zu „1000 Tore, danke, FSV! -FSV Frankfurt vs. FC Sankt Pauli 2:3

  1. … und am nächsten Sonntag das Spitzenspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, die Tabellenführung ausbauen. Forza Sankt Pauli!

  2. Also beeindruckend.

    Hamburg ist die Macht!

  3. André sagte am :

    tolles spiel!! und ich bin im bericht erwähnt 😀
    das macht mich jetzt stolz 😉

  4. Wunderbar: sowohl der Ausgang des Spiels wie auch dieser Bericht. Gerade weil ich heute das Spiel nicht verfolgen konnte, hab ich diese Zeilen mit umso größerem Interesse gelesen. Die Tabelle anzuschauen, macht zu zeit auch großen Spaß. Und solche Spielverläufe bestaunen zu dürfen, war live sicherlich ein großes Ding und ist es auch für alle Fans der Boys in brown im Nachhinein . Forza Pauli!

    • ein wenig neidisch bin ich ja schon, aber Danke für den schönen Bericht 😉

      • Gern, das gibt mir ja auch immer die Gelegenheit, es nochmal Revue passieren zu lassen. Vor allem sowas liest man ja auch später immer mal gerne nach. „Damals, als wir am 5. Spieltag Tabellenführer waren…“ 🙂

    • Herr Markus, am liebsten würde ich mir sämtliche verfügbaren Tabellen von bundesliga.de, sportal.de und kicker.de ans Fenster kleistern im Büro, aber …
      Ich hoffe, beim nächsten Spiel, bei dem Sie wieder dabei sind, wird es zumindest ein ebenso spektakuläres Heimspiel wie es die letzten Auswärtsspiele waren.
      Da fällt mir ein: Sie müssten auch dringend mal auswärts 🙂

  5. juergenfrm sagte am :

    Der Bericht trifft weider mal den Nagel auf den Kopf. Schön dabei gewesen zu sein

  6. Wenn nur die ganzen Rauten nicht wären, die „Moin Spitzenreiter“ einem zugrinsen am Morgen danach 😉

  7. Pingback: FC St. Pauli: … und nun Real Madrid — ☠ Camp Ring2

  8. Bei dem Ausgang des Spiels ist es wirklich nur drittrangig, aber ich erlaube mir anzumerken, dass es das 1.000 Tor in der 2. Liga (nicht der Vereinsgeschichte) war.

    Einer, der in HH erst gezittert hat, aber dann doch auch während des Spiels überzeugt war, dass alles gut wird. 😉

    • Eine wichtige Anmerkung, solche Nachlässigkeiten gehen einfach GAR nicht 🙂
      Ist korrigiert. Ich weiß allerdings nicht mehr, wann meine Überzeugung, dass alles wieder gut wird, sich eingestellt hat, ich war ganz schön erschrocken.
      Da sieht man mal wieder, wie schnell die Anspannung wieder da ist.

  9. André sagte am :

    übrigens auch sehr schöner bericht 🙂
    und nochmals vielen dank für deine hilfe wegen den karten 😉

    • Danke Dir fürs Feedback und das mit den Karten ist absolut gern geschehen. Ich hab auch schon so oft Hilfe bekommen, wenn es eng war, da ist das selbstverständlich. War aber etwas überrascht, dass Dein Freund so überzeugt festgestellt hat, dass das bei der SGE gar nicht ginge, so eine Kartenstory. Eigentlich schade. Aber ok, „wir“ sind da eben anders 😉

  10. Pingback: Preview 21.09.2012 FSV Frankfurt vs. FC St. Pauli « Fabulous Sankt Pauli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: