Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

20.09.09 FC Sankt Pauli vs. Kaiserslautern aka „Region“ 1:2

Befürchtet hab ich das. Sehen hätte ich es nicht wollen. Da hat die Region mal gezeigt, wie man gegen uns spielen muss. Die erste Halbzeit eine Ansammlung verpasster Gelegenheiten, obwohl die ersten zwanzig Minuten mindestens drei hochkarätige Chancen beinhaltet haben. Chancen. Keine Tore. Aber die Abwehr! Grundgütiger Gott! Und die Fehlpässe! Boll war heute richtig schlecht, aber ich bin geneigt, ihm das zu verzeihen. Drobos Passgenauigkeit wie drei Ibuprufen 400 aufgelöst in 3 Liter Bier, also eher nicht. Das offensichtliche Fracksausen gegen Lautern wäre nicht nötig, aber offenbar existent. Man kann im weiteren Verlauf des Spiels von Glück sagen, dass die Chancenverwertung der Regionalen ebenso provinziell daherkam wie unsere eigene, das späte Erwachen hat dann auch nicht mehr geholfen, der Ansturm kam zu spät, die Zeit ging aus und so sahen wir dann erstmals die „Heimschwäche“ der Auswärtshelden. Darf eigentlich nicht passieren. Aber wer weiß, wozu der kleine Dämpfer gut ist. Das war ein gebrauchter Tag für einige. Ebbers immer den einen Schritt zu spät, Naki fast auf Du und Du mit Herrn Dr. Brych, der die mangelnde… Standfestigkeit von Naki mehrfach verbalisierte. In der zweiten Hälfte hätte ein Lauterer Naki wahrscheinlich auf dem Feld das Bein amputieren müssen, damit Brych da eine Karte gezeigt hätte. Peter und der Wolf….
Die Region machte hinten dicht und nutzte vorne den freien Raum, den sie leider allzu häufig vorfanden. Hennings kam meiner Meinung nach zu spät, ebenso wie Sako. Aber alles war irgendwie zu spät. Vor allem das Erwachen.

Im Grunde war auch Schiri Brych nicht ganz schlecht, er ließ viel laufen, es gab nur eine einzige gelbe Karte für KL wegen Spielverzögerung in den letzten Minuten. Man hat ja immer das Gefühl, der Schiedsrichter ist schlecht, in der Nachbetrachtung im Fernsehen relativiert sich das meistens etwas. Und sportal hält ihn für den Besten auf dem Platz, eine einsame 2,5 unter vielen 4en spricht eine deutliche Sprache. Nein, das war nicht unser Tag.

An den Fans lag es -wie so oft- nicht. Tolle „Millerntor“-Choreo auf der Süd

Millerntor2109

Miles Photo-Net

viele braune Fahnen, Konfetti, Bierglasrosetten, Wurfrollen… was eindeutig noch geübt werden muss, ist das Lesen der Choreo-Anweisungen. Wenn da steht „Fahnen erst zu Hell’s Bells“, ist das prinzipiell eine einfache Anweisung. Sollte man meinen. Und „Hell´s Bells“ ist schwer mit „Herz von St. Pauli“ zu verwechseln. Aber eben nicht für alle.

Ein kleiner Trost war das Abschneiden unserer Rostocker Freunde in Augsburg, ein geschmeidiges 5:2 für die Puppenkistler. Dass wir sie nie vergessen, zeigt dieses Transparent, in memoriam der fünf Rostock-Spieler, die letztens nach dem Sieg gegen Koblenz rabenschwarz „Who the f*** is Hansa Rostock singend durch die Stadt spazierten.

Tja, was soll man also sagen? Tabellenplatz 3 hinter Union und Kaiserslautern. Theoretisch darf man da nicht enttäuscht sein. Aber es war zuhause und eigentlich siegt niemand am Millerntor. Uneigentlich doch.

Am Mittwoch schnuppern wir dann mal Erstliganiveau. Ich bin gespannt.

Edit: und wer noch ein bißchen hören will statt lesen, bitte hier lang zum Podcast!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

22 Gedanken zu „20.09.09 FC Sankt Pauli vs. Kaiserslautern aka „Region“ 1:2

  1. sparschaeler sagte am :

    sako 10 minuten früher reinwerfen und es hätte noch zum unentschieden gereicht. das wäre unter dem strich nicht gerecht, aber danach fragt später auch keiner mehr. alles in allem war klar das es irgendwann eine niederlage gibt, aber bitte nicht zu hause und schon gar nicht gegen die region.
    bleibt am ende nur die hoffnung das man sich gegen die beiden b´s gut aus der affäre zieht. aber die stirbt ja bekanntlich immer zuletzt 😉

    • Hätte den beiden B-Fans neben uns auch gerne was anderes vorgeführt. 😦

      Schön wäre ja, wenn das dann die Mannschaft am Mittwoch erledigt, das Vorführen. Glaube, Berge und so.

      Ob wir das auf dem Betze in der Rückrunde hinkriegen?

  2. War nicht die letzte Heimniederlage, das Spiel gegen KL vergangene Saison? Dann haben wir die Alibi-Niederlage für dieses Jahr erledigt. Und Bremen ist ja auch auswärts …

  3. Pingback: Kaiserslautern aka „Region“ 1:2 « The Boys and Eve

  4. St. Pokal sagte am :

    Ich bin ehrlich gesagt froh, dass es diese Niederlage gab und das auch zu Hause. DENN: Vor mir steht so ein Typ (seit längerem sehr unbeliebt bei ner Menge Leuten in meiner Stehgegend) und begrüsste jeden, der es hören wollte oder auch nicht, mit :“ Ey Digga, pass al auf wir steigen auf, ich sag dir wir steigen auf!“ Ich hoffe, dass genauso solche Leute jetzt mal ein bißchen mehr die Kirche im Dorf lassen. Sicherlich wäre es super zum 100. Geburtstag aufzusteigen. Ich und viele meiner Freunde sind sich aber mal absolut nicht sicher, ob das nicht zu früh käme. Wie man am Sonntag gesehen hat, sind wir echt noch nicht auf Erstliga-Niveau, auch wenn wir Bremen zweifelsohne schlagen werden am Mittwoch.
    Deswegen: „Aufstehen, Mund abputzen und Bielefeld am Samstag von der Alm kegeln, nachdem wir Bremen in die Weser geschubst haben.“

    Forza FCSP

    • Danke!!! Ich werd ja immer schräg angeschaut, wenn ich sage, vom Aufstieg will ich gar nichts wissen. D’accord, wäre der 100Jahr-Feier-Hammer, gleichzeitig ein Aufstieg, aber ich finde das auch zu früh. Die Euphorie nach den Auswärtsauftritten kann ich gut verstehen, aber von einer konstanten Erstligareife trennt die Truppe dann doch noch ein bißchen was. Die Niederlage gestern war so ein „Realitätenrelativierer“, gar nicht mal verkehrt. Für beide. Für die „Aufstieg“-Träumer wie auch für die Mannschaft.

      Bremen? Mittwoch? Sieg, auch schneefrei 😉

      • St. Pokal sagte am :

        Sollte uns der Aufstieg zufällig über den Weg laufen, weil alles für uns spielt, nehme ich ihn natürlich gerne mit und ein bißchen träumen sei jedem gegönnt, aber dieses: „So wie wir spielen, können wir nur aufsteigen!“, geht man gar nicht.
        Insofern gefällt mir das Wort „Realitätsrelativierer“ sehr gut und ich freue mich einfach weiterhin auf jeden Spiel, dass ich sehen kann, egal ob heim oder auswärts so wie am Mittwoch in Bremen.
        Und gegen Euphorie hab ich ja nun gar nichts einzuwenden. Vorallem nach solchen Auftritten wie in Aachen oder beim KSC.

        • Nach dem Spiel gegen KL hätte man genauso sagen können „So wie wir spielen, können wir über einen Klassenerhalt froh sein.“ So lange das noch so extrem schwankt, so zwischen Genie (KSC, Aachen) und Wahnsinn (KL), halte ich mich weiterhin euphorisch, aber bedeckt.

          • Trotz der kleinen EuphorieBremse vom Sonntag, ich träume weiter vom Aufstieg, und davon, dass morgen in Bremen der Grundstein dafür gelegt wird, uns selbst das allerschönste Geschenk zu machen, nämlich exakt am 100. GeburtsTag, dem 15.05.2010, im Pokalfinale in Berlin, mit einem Sieg gegen St.Ellingen 😉

            • @peddi: Och, von mir aus kann das morgen ruhig der nächste Auswärtssieg werden und das Genie wieder die Feder führen. Und natürlich wäre das Szenario 100 Jahr-Feier-Pokalsieger-gegen St. Ellingen und der Aufstieg fast mehr, als mein schwaches Herz verkraften könnte, ich würde es aber gern versuchen 😉

  5. Pingback: Twitter Trackbacks for 20.09.09 FC Sankt Pauli vs. Kaiserslautern aka „Region“ 1:2 « Fabulous Sankt Pauli [santapauli.wordpress.com] on Topsy.com

  6. derhonkel sagte am :

    Geht euch dieses dumme „Region“sgefasel nicht mittlerweile selbst auf den Sack?
    Und eure Underdog Klamotte glaubt euch doch keiner mehr seit dem der Littmann stolz wie Bolle seine Plüsch-VIP-Loge in die Premiere-Kameras gehalten hat…

    • Nein, eigentlich nicht. An den ‚Kultklub vom Kiez‘ mussten wir uns auch gewöhnen. Und an die ‚Zecken‘. Und die Rauten bleiben die Rauten. Ich finde es eher bedauerlich, wenn ein Verein so gesichtslos ist, dass es weder von Freund noch Feind für einen ‚Kosenamen‘ reicht. Wäre die Frage damit beantwortet? Noch ein Kommentar zum Spiel selbst vielleicht? 😉

      • derhonkel sagte am :

        Klar.
        Wir haben eigentlich 2 Mannschaften gesehen, die sich auf Augenhöhe befanden.
        Der Betze hat die stürmische Anfangsphase der „Zecken“ (SCNR) überstanden und dann selbst Druck gemacht. Wäre der Dragan (Paljic) nicht in Schönheit gestorben hättet Ihr euch schon zur Halbzeit nicht über 3 Tore beschweren dürfen.
        Das Martin (Amedick) das 1:o macht ist bezeichnend für seinen Wert, den er momentan für den Betze darstellt. Da wart Ihr etwas unvorsichtig, AFAIK hat unsere Defensivabteilung schon 5 Tore auf dem Konto (vor dem von Amedick).

        Das 2:o von Nemec ist ein typisches Nemec-Tor. Er selbst ist der Fels in der gegnerischen Abwehr, legt den Ball klug raus und bekommt ne saubere Flanke zurück. Da hat der Hain (mit sonst wirklich top Leistung) auch nicht gut ausgesehen.

        Der Elfer für euch war berechtigt, glücklicher Weise haben wir das Ergebnis über die Zeit retten können… das war wohl noch recht knapp…

        Ansonsten, wie gesagt, 2 Teams auf Augenhöhe.
        Und, mal kurz angeschnitten, zu Früh kann man nie aufsteigen. Ihr habt mit dem Stanislawski einen guten Coach, der mit der „Mehrkohle“ der ersten Liga auch noch mehr aus dem Team herausholen kann.
        Bei uns ist das Stefan Kuntz und ich hoffe es wird Marco Kurz.

        Mir würde es auf jeden Fall gut gefallen wenn mir Pauli und dem Betze zwei „echte“ Vereine aufsteigen würden, um der 1. BuLi wieder etwas mehr Farbe zu geben. Hoffenheim, den Depp, Wolfsburg und Leverkusen will sich doch auch keiner angucken…

        Besser?

        • VIEL BESSER! Danke für den prima Beitrag, dem ich fast vollumfaenglich zustimme. Der FCK hat uns sehr gut abgefangen, hinten stark gestanden und die ‚open range‘ nach vorne bei jeder Gelegenheit genutzt. Ergebnis geht absolut klar. Rückspiel? Ich bin dabei 🙂

          Was den Aufstieg angeht, da halte ich es wie der Vorschreiber. Sollte es passieren, werde ich sicher nicht heulen, wenn nicht, aber auch nicht.

  7. André sagte am :

    selbst eure spieler wissen, hansa ist besch*ssen 😀

    freu mich auf oberhausen 😉

  8. treffender bericht, gibt´s eigentlich nix mehr zu zu sagen….lautern hat vor allem in der zweiten halbzeit verdammt clever gespielt, aber egal schnee von gestern, muss halt heute bremen dran glauben 😉

  9. Und wenn der Lutscher zu recht gelb-rot gesehen hätte, dann … ach egal. Abwischen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: