Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

Im Bolzplatz-Talk mit 90elf

Da bekam ich vorgestern eine Mail. Von 90elf, dem Fußball-Radio. Man habe mein Blog entdeckt und würde mal gerne so maximal 10 Minuten im Rahmen der Sendung „Bolzplatz“ mit mir über den Magischen FC sprechen, die Neuzugänge zur Winterpause, die Aussichten im Allgemeinen. Noch ehe die dafür zuständigen Hirnzellen es schafften, an die dafür zuständigen Stellen zu signalisieren, dass ich ein Schreiberling bin und kein Talkling, hatten die anderen bereits die Email mit „Ok, können wir machen“ beantwortet. Die darauffolgenden Stunden verbrachte ich in einem Stadium der fortwährenden Nervosität, es fiel mir auch keine Ausrede mehr ein. Und dann klingelte gestern das Telefon…..

Das waren also die etwas mehr als fünf Minuten meiner akuten Hirnparalyse. Ich hätte noch viel mehr, ach nein, noch ganz anders und was erzähl ich da eigentlich und die Hälfte habe ich vergessen und die andere Hälfte nicht gesagt. Ich wollte Lehmann, Ebbers und Hennings erwähnen und vor allem Stani und „das Buch“ wollte ich auch noch anpreisen und über die Netpirates auch was sagen und den Namen der anderen Bloggerin (Ariane vom FC St. Pauli Hafenklang) wollte ich auch noch erwähnen und heraus kam dann das. Also eben all das nicht. Das „Schwarzes-Loch“-Phänomen. Und ich rede tatsächlich vom Aufstieg. ICH!!!

Das Interview hat Moderator Alex Ibenhain geführt und das war eigentlich auch ein ganz normales und lockeres Telefongespräch, das man noch ewig hätte weiterführen können. Und dennoch war ich komplett nervös und aufgeregt. Aber irgendwie hat es doch Spass gemacht. Und vielleicht rufen sie ja nochmal an, dann sag ich das alles noch! Ganz bestimmt!😉

Einzelbeitrag-Navigation

39 Gedanken zu „Im Bolzplatz-Talk mit 90elf

  1. Jaha, das mit dem Aufstieg… Sie ahnen es, ich werde das nicht vergessen. Ich bin NICHT der einzige Muahaha.. und.. ich finde das wirklich gelungen. Habe schon wirklich schlimmere Interviews mit „Profis“ gehört.. Auch wenn der „Uuuuh, eine Frau und Fuuussball? Wie passiert denn sooooowas“-Einstieg schon sehr panne war. Aber das lag ja an denen, nicht an Ihnen!

    • Danke schön, da fällt mir ja schon mal der erste der Felsbrocken vom Herzen. Ja, Frauen und Fußball, das geht im Grunde gar nicht. Überlege, zum nächsten Heimspiel eine braunweiße Burka zu tragen.

      Zumindest musste ich dann gleich grinsen bei dem Einstieg, das hat mich ETWAS aufgelockert. Aber nur etwas.

      • *g* naja, aber Frauen im Stadion sind einfach mal ne Seltenheit. Ich überleg grad, wen ich so über diese Twitter-Fussball-Stadion-Geschichte kennengelernt habe… so insgesamt, persönlich, Vereinsunabhängig.
        Das sind hmmm..zu genau 50% Damen. Oha. Wie konnte das passieren? Und.. bei unserem magischen FC ist die Quote genauso. ARGH! Wir werden alle.. ach nee, das war was anderes.

      • P.S.: Das mit der Burka..Ich mach auch Fotos, scharfe!😀

  2. Pingback: Still alive. Blogalive. « Hyde and Seek

  3. Da bin ich doch gleich nicht mehr eisch wegen der Werbepanne. Schönes Interview! Ich finde es gar nicht so schlimm, wenn mal nicht alles unterbringt, was man unterbringen wollte, viel besser wenn man auf die Fragen tatsächlich eingeht. Kennt man ja von Politikern, die in Interviews immer eher die eigenen Themen platzieren als wirklich auf die Fragen einzugehen. Gratuliere, Sie sind berühmt!😉

    • *aufatem* Da bin ich aber froh, wirklich jetzt. Also daß Sie doch wieder hier sind. Und freut mich, dass Ihnen das Dingens.. äh.. Interview (das klingt so bedeutend, aber das bin ja bloß ich) gefällt.

      Was die Werbepanne angeht, der arme Gastblogger ist auch ein bißchen unglücklich. Aber wir hatten ja schon vorher Bedenken. Die sich bestätigten.

      Aber der Link zu 90elf ist auch Werbunk!!😉

  4. Piet sagte am :

    Blödes Flash. Weder mit Safari noch mit Opera krieg ich hier auch nur ein einziges Tönchen raus.😦 Aber ich wette, Sie waren gut.🙂

  5. Fand Ihr Interview sehr gut, auch wenn es für mich das falsche Thema behandelt. So bekommt man ein kleinen Einblick in den kleinen Kosmos da am Heiligengeistfeld.

    Man hört auch nur ein wenig, daß Sie nicht aus Hamburg kommen😉

    • Falsches Thema? Meinen Sie Transfers? Einblick in den kleinen Kosmos? Zuviel, zu wenig? Ich bin gerade verwirrt. Also ungefähr so wie gestern🙂

      So ganz kann ich meine Herkunft nicht verleugnen. Will ich auch nicht. Bei Diskussionen mit örtlichen Handwerkern oder Bauern sind „Fremdsprachen“kenntnisse wertvoll. *g*

      Freut mich, dass es Ihnen gefallen hat. Und noch mehr, dass Sie das hier sagen😉

  6. Falsches Thema: Ja so ein bisschen von allem😉

    Ich finde die Aussagen sehr euphoriegetragen (gibt es das Wort?).
    Mit dem Etat, den der FCSP hat, aufzusteigen und nicht als Kanonenfutter zu enden, ist eine sehr euphorische Hoffnung. Selbst wenn es ein Jahr gut gehen sollte, danach wird es schief gehen. Da oben herrscht ein anderer Wind, da sind schon ganz andere dran gescheitert. Beispiel Nürnberg: Jugend- und Nachhaltigkeitskonzept über den Haufen geworfen: Klassenerhalt ist alles. Da kann man ein 19 jähriges Talent keinen Raum zur Entfaltung geben.

    Bin aber sowieo irgendwie davon überzeugt, daß der FCSP nicht aufsteigt. Ist nur mein reines Bauchgefühl.

    Alles nur meine Meinung, bitte nicht vergessen.

    • Natürlich sind die euphoriegetragen, was glauben Sie denn?🙂

      Ich habe aber auch nicht gesagt, dass wir uns da oben werden locker halten können, aber ich denke nicht, dass wir SPIELERISCH das Kanonenfutter wären, was wir letztes Jahr z.B. noch gewesen wären.

      Und wenn schon? Ein Jahr mitspielen, in der Zeit auch an schnödem Kommerziellen mitnehmen was geht und dann werde ich nicht Seppuku begehen, wenn wir wieder absteigen. Aber ich sehe uns im Moment eben nicht viel anders als Mainz 05. Oder Nürnberg. Oder Freiburg.
      Und abgestiegen sind schon ganz andere, als mancher so vermutet hätte. Und auf auch.

      Natürlich ist das nur Ihre Meinung😉

    • Piet sagte am :

      Also dass das Thema Jugend- und Nachhaltigkeitskonzept auch in der ersten Liga funktionieren kann, hat doch gerade Thomas Müller / Bayern gezeigt. Diese Stütze ist unserem FC sehr wertvoll, gestützt durch geschickten Einkauf und Ausleihe. Die Fehler des letzten Aufstiegs dürfen wir natürlich nicht wiederholen, das ist klar.

      Wie lange wir uns dort halten oder ob wir uns sogar längerfristig etablieren können, das werden wir sehen. Aber das ist jetzt kein Thema, jetzt ist: Euphorie, und Party!

    • Und wissen Sie, Herr nedfuller, das sind alles Luxusprobleme, die wir ja gar nicht haben, so als Kleinkosmosverein. Wir haben im Moment nur unglaublichen Spaß mit den Jungs und die mit uns und wir beabsichtigen mitzunehmen, was immer geht. Und so lange es geht.

      Ich seh das total unverkrampft und bin einfach frohen Mutes. Und, wenn ich es mir jetzt so überlege, so ein bißchen Euphorie gibt dem Leben Farbe. Braunweiß, übrigens😉

      • Naja, die Farben sind anders, aber die Sorge ist vielleicht sogar gleich: Ich bin davon überzeugt, daß wir (also der HSV jetzt) ohne nachhaltige Jugendarbeit niemals nicht eine Rolle wie andere Vereine in der ersten Bundesliga spielen werden können. Wir haben keinen Scheich, der uns Spieler finanziert. Und immer auf Pump, immer auf „wir erreichen schon das CL-Viertelfinale nächstes Jahr“ kann ich meinen Etat nicht bauen. Daher muß ich ein Kapital erschaffen, ohne fremde Hilfe: Junge Spieler. Entweder die dann teuer verkaufen oder aber eben eine Perspektive (CL, um die obersten Plätze in der BuLi mitspielen) bieten, daß die nicht gehen wollen.

        Feiern Sie weiter, das kann Ihnen niemand wieder wegnehmen.

        • Eben. Junge Spieler. Deswegen hängt mein Herz so an den jungen Wilden, die so super aufspielen und je mehr zukünftig aus den eigenen Reihen gefördert werden können, desto besser. Oder junge Talente aufspüren und ihnen Perspektive bieten. Man muss ja auch nichts übers Knie brechen.

          Ja, das mache ich auch. Man weiß nie, wann die nächste Chance zum Feiern kommt🙂

    • sparschaeler sagte am :

      die ansage das im oberhaus ein anderer wind herrscht ist phrasenschwein verdächtig.
      auf st.pauli ist keiner so vermessen bei einem etwaigen aufstieg die 1.liga aufmischen zu wollen und vergleiche mit dem anderen verein aus der hamburger vorstadt verbieten sich, die machen ihr ding und wir unser.
      auf und abstiege bringen einfach mehr emotionen als ein verein der seit jahren auf dem 4.platz stagniert. aber das ist nur meine persönliche meinung.

  7. Maren. sagte am :

    ich fand das interview klasse und hab gleich mal den blog zu meinen Favoriten hinzugefügt🙂
    Und man vergebe dem Konni die Frage mit der Frau und dem Fussball. Wäre, wie sonst, der Herwig da gewesen, hätte der vielleicht ganz andere Töne gespuckt😛

    • Danke schön🙂

      Ach, so im Nachhinein hat es ja dem Gespräch eher genutzt, weil ich gleich lachen musste und ein bißchen vergessen habe, dass ich total nervös war. Also im Prinzip wars ja von Vorteil. So sehe ich das mal jetzt. Auf jeden Fall bin ich frah, dass ich ja gesagt habe, es war schon sehr witzig irgendwie.

  8. sparschaeler sagte am :

    soweit ist es schon gekommen das frauen in einem interview ihre fussballkompetenz zum besten geben dürfen.

  9. Oha, Sie haben „es“ getan. Chapeau! Ich hätte wahrscheinlich doch die Mikrofon-Allergie vorgeschoben🙂
    Sie sagen da aber sehr sinnvolle, zusammenhängende Dinge mit sehr wenigen „äh“s – so weit wie behauptet scheint das Hirn dann doch nicht vom Telefonhörer entfernt gewesen zu sein😉

    • Gefühlt schon. Das Hirn. Weg. Die gemeinsame Mikrofon-Allergie unterlag meinem Pflichtbewusstsein. Zugesagt ist zugesagt.

      „Es“ war im Nachhinein ganz lustig, aber man ist doch erschreckt, wenn man sich so hört.

  10. Klasse. Jetzt erst dazu gekommen, das Interview anzuhören. Respekt. Und wie souverän Sie vom Aufstieg reden. Gut so.😉

    • Haha, dass Ihnen und Herrn Curi0us das mit dem Aufstieg gefällt, war mir klar. Wurde mir aber auch irgendwie erst klar, als ich mich so „grundeuphorisch“ davon reden hörte. Das Unterbewusstsein will es einfach dann wohl doch😉

  11. „vom Wohlfühlgefühl“ – klasse Formulierung. Weiß nicht, was ich alles für einen Quatsch erzählt hätte😉
    Bin mal gespannt, wie Deine Zugriffszahlen auf das Blog in die Höhe schnellen – dann kannst du auch was zur Reichweite von 90elf sagen…

    • Ich weiß, was ich für einen Quatsch erzählt habe. Mathias Hain, der den Altersdurchschnitt in den KELLER zieht? Wohl eher ins Dachgeschoß *g*

      Was die Zugriffszahlen angeht, moderat. Etwas mehr als sonst von „extern“, aber nicht außergewöhnlich. Naja, Dienstags um kurz vor 23.00 Uhr gibt es sicher auch bei Hardcorefußballfans Aufmerksamkeitsdefizite. Vor allem, wenn eine Frau da rumlabert😉

  12. Souverän trifft es tatsächlich, nicht nur wenn vom Aufstieg die Rede ist. Und Ihr Interviewpartner hat ja wahrscheinlich seinen kleinen Spickzettel mit Fragen vor sich liegen gehabt. War also weniger das Schwarze-Loch-Phänomen. Da blieb nicht viel Platz für all das, was Sie der Welt immer schon mal sagen wollten.😉

    • *LOL* Gebt mir Sendezeit!!
      Danke schön, das mit dem Spickzettel wäre mir auch Recht gewesen. Also wenn ich einen gehabt hätte. Aber wahrscheinlich wär der mir runtergefallen oder ich hätte nicht gefunden, was ich suche oder sonstwas Peinliches. An meinen „ähs“ und „unheimlich“s muß ich aber noch arbeiten🙂

  13. Sollte da Nervosität vorhanden gewesen sein, so hat sie sich meisterhaft versteckt hinter einer souveränen Interviewpartnerin! Und angesichts der Tabellenlage wäre es ja eher merkwürdig, NICHT vom Aufstieg zu reden. Sagt eine neutrale Beobachterin.

    • Bisher war ich ja immer der „Schlechtschwätzer“, wie die Hessen sagen, aber offenbar will ich es ja auch. Und warum eigentlich auch nicht? Und wenn Sie als neutrale Beobachterin das in Betracht ziehen, hänge ich mich einfach dran🙂

  14. Werner Hansch kann da einpacken!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: