Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

12.04.2010 FC Sankt Pauli vs. FC Augsburg 3:0

Gehe nicht über Relegation (?), ziehe drei Punkte ein und erlebe einen Fußballabend am Millerntor, wie er seinesgleichen sucht. Fußballerisch war die erste Hälfte eher durchwachsen bis von Fehlpässen überzogen und nicht wirklich erwähnenswert, aber wenn eins gestern schon erstklassig war, dann waren es WIR. Die Fans. Und zwar ALLE.


by textundblog

Von Minute 1 an volle Leistung, man spürte, wie sich die Spannungen der vergangenen Wochen Richtung Spielfeld entluden, jeder gab alles und das war hörbar, spürbar, unfassbar. Unfassbar gut. Ich hätte es mir niemals verziehen, wenn ich mich zum Daheimbleiben entschlossen hätte, statt kurzfristig der Stimme des Herzens zu folgen. Das Millerntor bebte, das war Leidenschaft, das war Magie. Ob Nord, Süd oder Gegengerade, das war eine Stimme, die gestern der Mannschaft zuschrie und sie haben uns gehört. In Halbzeit 2 wurde der Turbo zugeschaltet und man hatte das Gefühl, zu spüren, wenn sich eine Torsituation entwickelte, man wusste es, der geht jetzt rein, wer immer es versucht. Wieder ein Brett von Matthias Lehmann und Zähler 16 und 17 in der persönlichen Liste von Marius „Fußballgott“ Ebbers und es steht 3:0 gegen Augsburg. Mal ehrlich, wer hätte damit gerechnet? Ich kenne niemanden. Ok, @frozen_mazingu hat sogar noch mit 4:0 optimistischer getippt, aber das hat doch keiner geglaubt, oder?

Ich wäre ja schon mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, aber das? Das alles war irgendwie großartig, weil ich im Moment nicht mal das geringste Bißchen zu kritisieren habe. Ich habe keine Bierbecherwürfe in unserem Bereich gesehen (der Regen, der Herrn textundblog traf, war ein im Jubel hochgerissenes, aber festgehaltenes Bier und das hat wohl gestern keiner monieren wollen), es gab keine verbalen Ausfälle Richtung Gäste, im Gegenteil, mit Applaus verabschiedet, der Support war wunderbar, jeder steckte jeden an, Gesänge und Roar übertrugen sich in alle Richtungen und wir waren so laut!!! Das „We love St. Pauli“ ging tatsächlich von der Gegengeraden immer noch „a little louder“, ich bekomme Gänsehaut, wenn ich nur dran denke, das Transparent „Porzellan zerschlagen – Scherben bringen Glück“ von USP fand ich nicht nur sehr gut in Anbetracht der Vorgeschichte, sondern auch humorvoll, die Augsburger Gäste verabschiedeten auch unsere Truppe mit Applaus und mein Freund Thurk wurde vorzeitig entsorgt – alles nach Wunsch, nach Plan – Herz, was willst Du mehr?

Dem glücklosen, aber immer bemühten Sir Charles hätte ich das Tor gegönnt, am Bemühen liegt es nicht, er bietet sich an, rennt, ackert, schuftet, aber gelingen will ihm einfach nichts. Ist das ein Denkfehler und wir dachten nur, als er ging, er wäre so gut und jetzt, wo er in dieser Mannschaft spielt statt in der alten, ist er eben nicht mehr so gut oder läuft es doch einfach nur schief? Ich kann es mir bald nicht mehr erklären. Aber eine schöne Vorlage für Ebbers war es, immerhin.

Ach, ich könnte stundenlang schreiben, meine Begeisterung ist gerade grenzenlos. Und vielleicht hat Erik Recht und all das, was vorher war, musste passieren, damit man das gestern so erleben konnte? Mussten erst alle Dämme brechen, damit sich wieder findet, was zusammengehört? Wir werden sehen.

Erstmal genieße ich die Erinnerung an gestern, bis es dann am Samstag heißt: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

Und, Jungs: lasst Euch von der Welle tragen, ich bin sicher, die Alte Försterei wird brennen!

Und wer die Tore nochmal sehen will mit einem emotional kommentierenden Frank Buschmann in einer wackelnden Kommentatorenkabine:

Und wer den Doppeltorschützen bei Stefan Groenveld  sehen will (mein zweitliebstes Bild des Jahres), hier

Und vom biergeduschten Textundblog auch noch hier.

Edit: eins noch, diese Beschriftung von den Augsburger Trikots geht überhaupt gar nicht, nicht nur ich hatte gelinde gesagt Schwierigkeiten, die im Barcode-Style aufgedruckten Namen zu entziffern. Also gar nicht lesen zu können. Aber vielleicht ist das ja Absicht.😉

***Und hier ist der großartige, unglaubliche, einzigartige, wundervolle AFM-Podcast zum Spiel!***

Einzelbeitrag-Navigation

32 Gedanken zu „12.04.2010 FC Sankt Pauli vs. FC Augsburg 3:0

  1. Und der Thurk hat nicht getroffen! Und das ist doch auch bemerkenswert😉

  2. unverlierbar sagte am :

    vor dem spiel hatte ich mich zu einem optimistischen 3:2 für braun-weiss durchgerungen. zur halbzeit war ich froh das es noch 0:0 stand. und dann die zweite halbzeit, ich bin immer noch von den socken, totale begeisterung über die leistung der mannschaft und der fans. für mich eines der schönsten augenblicke mit meinem (unserem) fc sankt pauli. gefallen haben mir auch die „nie wieder hansa rostock“ rufe.

  3. Und ich dachte schon, Sie kommen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Herzlichen Glückwunsch! Der Teil des großen Plans, der ja nur in drei von vier Fällen auch deckungsgleich für uns beide war, hat nun geklappt. Allerdings muss ich zugeben, den Sieg Ihrer Mannschaft habe ich mit gemischten Gefühlen gesehen. Da war auch ein wenig Neid bei meiner großen Erleichterung. Mal sehen, was am Freitag klappt. Mit dem Restaufgebot nach Augsburg. Ohne drei in Richtung Platz drei klingt irgendwie gut.

    • Den Neid kann ich verstehen. Das sind so Glücksgefühle, die man auch mit Mastercard nicht bezahlen kann. Jetzt ist es an Ihnen, zumindest kommen die Puppenkistler nicht mit stolzgeschwellter Brust auf den Platz😉

      Und feiern tu ich auch noch. Jetzt mehr so innerlich!

  4. Galgenkind sagte am :

    „Und der Thurk hat nicht getroffen!“
    Doch hatte er in der 50 min. Abseitstor von Thurk.😀

    mfg

  5. kunstgriff sagte am :

    1-0 war meine Vorab-Erwartung. Und ja, nach Halbzeit 1 waren wir mit einem Unentschieden nicht schlecht bedient. Am Ende fährt die Puppenkiste ohne Zählbares ins bajuwarische Schwabenländle zurück.

    Wenn man keinen Kinderaufpasser hat, kann man eben nicht hin. Aber selbst auf dem Bildschirm, mit Ton auf Surround, kam die exorbitante Stimmung erstklassig. So ist Millerntor. So ist Pauli. Das war Emotion pur mit Gänsehautfaktor. Ich bin furchtbar stolz. Es gibt nur einen, es kann nur einen geben. Pauli ist eben mehr als Fußball — Pauli ist Lebensgefühl, Attitude. Pauli ist die eine Liebe.

    • Und nun bleibt abzuwarten, wie sich die Stellungnahme des Präsidiums auswirkt und die für manche herauslesbare Drohung aus früheren Veröffentlichungen, auf eventuelle Sanktionen „entsprechend“ zu reagieren.

      http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=6369&type=2&menuid=57&topmenu=112

      Für mich die richtige Entscheidung. Dieses „Du bist kein Fan“ und „Du hast keine Rechte“ bin ich bis heute nicht losgeworden, das muss ich ehrlich zugeben.
      Außer gestern. Von 20:15 bis 02:00 Uhr.

      Und ich mache mir auch -erstmal- keine weiteren Gedanken drüber. Die letzten Spiele auf dem Plan, fokussiere ich lieber die und genieße das, was vielleicht in Zukunft sein könnte, so wie das gestern. Und alle sind gleich. Fans des FC Sankt Pauli.

  6. Selten hab ich mir so gerne ein Bier überkippen lassen wie gestern. Tat der Stimmung keinen Abbruch (und ich war ja selbst nicht ganz unschuldig, was das unbeabsichtigte Bierverschütten anging).

    Wieder Mal ein paar Magische Momente am Millerntor erlebt. Gut, dass Sie dabei waren. Großartig, dass die Mannschaft dieses wichtige Spiel gewonnen hat. Und wie sie es gewonnen hat. Macht Mut für das was noch kommen mag.

    • Wir werden Sie extremst vermissen am Wochenende!!!
      Ich finde ja, Bier verleiht den Haaren einen nie gekannten Glanz😉

    • Piet sagte am :

      Da stimme ich Ihnen mal zu: Selten haben mich Bierduschen so wenig tangiert wie gestern Abend, weil das ganze Herz nur auf braun-weiße Party eingestellt war!

      • Und wieder mal schwärmte die komplette Bezugsgruppe von eben jenen braun-weißen Herzen bei Ihnen da drüben. Hach, war das alles hochemotional! Isses noch.

        • Piet sagte am :

          Das gestern war auch eine ganz besondere Stimmung, ja nicht nur bei uns, sondern auch in der GG wohl. Dieses Kribbeln, diese Spannung, dieses Aufgeladene, eine unglaubliche Energie, du konntest die Elektrizität spüren, überall. Und diese ausgelassene Freude dann nach den Toren, wenn du in die Gesichter um dich rum gucktest und sich die Leute in den Armen lagen. DAS gestern war Magie!

          Ich freue mich auf Berlin!

  7. Froschwein sagte am :

    Rechthaberei wird ja allgemein eher weniger gern gesehen, aber liebe Jekylla, ich habe es Dir doch gesagt…“Geh hin oder Du wirst es möglicherweise bereuen…!“ Mach immer was Dein Herz Dir sagt.😉

    Zum Spiel: Ich hatte mich vorher auf ein trauriges 1-2 eingestellt, mit einem ähnlichen Spielverlauf wie gegen Bielefeld… und in der ersten Halbzeit sah es ja auch tatsächlich so aus, als würde es darauf hinauslaufen… Augsburg wirkte einen Tick zielstrebiger, zweikampfstärker, einfach einen Hauch besser. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich einen Punkt sofort und glücklich mitgenommen.

    Tja, und dann kam diese zweite Hälfte (wieder mal ganz viele, unfassbar kitschige Herzchen-Smilies an dieser Stelle)… Alles passte zusammen, hinten stand man sehr sicher und die Angriffe wurden konsequent durchgespielt. In solch einem Moment kommt dann natürlich auch ein wenig Glück dazu, denn wenn das 0-1 durch Thurk fällt bzw zählt (für mich knapp kein Abseits), verläuft das Spiel vollkommen anders. Es zählte aber nicht, von daher erübrigen sich alle Spekulationen, spätestens nach Lehmanns Schuss in Glück. Alles weitere war reine Euphorie…

    Takyi habe ich übrigens als sehr stark empfunden (wie schon in den gesamten letzten Spielen, mal von Fortuna abgesehen). Allerdings ist mir wieder mal die völlig übertriebene Erwartungshaltung einiger Nachbarn in Bezug auf den Sir aufgefallen… da wird teilweise nur darauf gewartet, dass er einen Fehler macht, nur um endlich ein „Ach Takyi mal wieder“ raushauen zu können. Selektive Wahrnehmung vom Feinsten. Andere Spieler haben eine wesentlich höhere Fehlpassquote und das obwohl sie deutlich risikoärmer spielen. Ja, Takyi hatte im Winter einige wirklich schwache Spiele, aber mit den Temperaturen ging es auch mit seiner Form bergauf.

    Achja, Hain hat mich in der ersten Halbzeit mit seinem Gedaddel eins, zwei mal an den Rande des Herzinfaktes gebracht… allerdings machte er dafür aber mit einer Traumparade (die warum auch immer nicht zu einer Ecke führte…) und den spieleröffnenden Abstößen alles wieder gut. Angenehm, dass Rothenbach wieder dabei ist. Ich mag zwar Lechner, aber für die obere zweite Liga (von der ersten ganz zu schweigen) reicht es einfach nicht. Erwähnt werden muss natürlich auch unser Goalgetter… Sagt mal, könnte man Ebbers nicht einfach klonen? Egal ob als Verteidiger, im Mittelfeld oder als Stürmer, was er macht hat Hand und Fuß. Ich bin eindeutig für ein reines Ebbers-Team! Wenn es technisch möglich wäre würde ich wohl spätestens seit dem gestrigen Abend ein Kind von dem guten Herren haben wollen. (Ja richtig, auch hier gehören die Herzchen hin).

    Die Stimmung war natürlich gigantisch… kann mich gerade nicht erinnern, wann das letzte Mal alle zusammen so laut gewesen sind (Gegen Hoffenheim?)… meine Stimme ist immer noch heiser, aber… hach… (hatten wir schon die fehlenden Herchen-Smilies erwähnt?😉 )

    4 Spiele, 4 Punkte Vorsprung, das deutlich bessere Torverhältnis und das wesentlich leichtere Restprogramm… es sieht gerade verdammt nach direkten Aufstieg aus… Ich schaue auf die Tabelle und reibe mir verwundert die Augen, voller Furcht, dass das alles nur ein schöner Traum war…

    • In dem Fall gönne ich Dir das Rechthaben🙂
      Hast Du ja auch. Zweifellos hätte ich mich gestern abend in die Kissen geweint, wenn ich das von zuhause aus gesehen hätte.

      Ich habe mir vorhin in der Flimmerkiste nochmal alles angesehen und bin von einer Gänsehaut in die andere geraten, es war wirklich unfassbar. Hoffenheim? Das war schon ganz gut, aber im direkten Vergleich war gestern unglaublich viel Emotion dabei und alle haben sie ins Positive gepumpt. Jesses, war das laut! Und kam auch bei Sport1 und Liga genau SO rüber.

      Takyi – ich weiß nicht, mag sein, dass man jetzt überkritisch ist, nach dem TV-Dingens-Begutachten sieht er in der Tat nicht schlechter aus als andere auch. Und diese Vorlage für Ebbers war ein Sahnestück🙂

  8. sehr schöner bericht zu einem sehr schönen spiel🙂
    schade, dass ich nicht dabei sein konnte…

    und danke für das einbinden des videos.. die tore hab ich beim privaten „public viewing“ bei mir zuhause auch nicht wirklich mitbekommen;)

  9. sparschaeler sagte am :

    das war gestern ein echtes highlight und mir ist wieder bewußt geworden warum ich vor urzeiten mal bei diesem verein hängen beblieben bin….

  10. Pingback: Nachlese: Millerntor gegen FCA

  11. Ist denn nun alles wieder gut in der Kurve?
    Allen verziehen und so?
    Das ging dann ja schnell, freut mich aber, weil nur vereint diese Leistung möglich ist.

    Ich hatte es gestern schon getwittert, ich fand die erst halbe Stunde nicht berauschend, weder das Spiel noch die Stimmung.

    Aber danach hatte ich als komplett Aussenstehender das Gefühl, die beiden Fanlager haben wieder zueinander gefunden und das hat sich auf die Mannschaft übertragen, die Augsburger wurden auseinander genommen. Es war nicht mehr nur Kampf, es war Fußball.

    • Sagen wir mal, der Anfang ist gemacht, so schnell geht es auch nicht.
      Aber wir haben uns gegenseitig demonstriert, was alles möglich ist, wenn alle an einem Strang ziehen und in der zweiten Halbzeit sind wir dann zur Höchstform aufgelaufen, das war wirklich richtig gut.

      Eine Stimme, ein Roar – Gänsehaut!

      Habe mir das mittlerweile auf Liga angeschaut, es kam ja sogar am Fernseher laut rüber. Die Halbzeitansprache von Stani hätte ich allerdings auch gern gehört😉

      Und übermorgen gehts in die nächste Runde, da sind Sie ja dann nicht mehr außenstehend. Nur gegenüberstehend.🙂

  12. Na dann wird man euch ja wohl nächste Saison im Oberhaus begrüßen dürfen. Hoffentlich nur St. Pauli und Kaiserlautern….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: