Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

Ein Kommen und Gehen – Transferzeit!

Vor dem Spiel gegen Celtic Glasgow war es so weit. Abschied nehmen. Erwartungsgemäß von Thomas Meggle, Jahrhunderelfer und entsprechend emotional. Ein ganz feiner Kerl, St. Paulianer by heart.


mit freundlicher Genehmigung von Stefan Groenveld

Sein Autogramm, dass ich mir auf der Buchmesse bei der Vorstellung vom „BUCH“ geholt habe, hängt links neben meinem Bildschirm. „Gruß, Thomas Meggle“. Gruß zurück, war schön mit Dir beim Magischen FC. Ein würdiger Rahmen für einen Abschied, so ein 100ster Geburtstag.

Und es geht, wahrscheinlich im Herzen auch nicht so ganz, der magische Morike Sako, der sich bei so vielen durch das eine, ganz wichtige Tor gegen Hansa Rostock verewigt hat, der von Stani immer gerne als Unruheherd zum Schluß gebracht wurde. Der fußballerisch durchaus an Grenzen stieß, dies aber durch seine unvergleichliche Art wettmachte. Wohin auch immer er geht, meine besten Wünsche verfolgen ihn. Mo, viel Glück!

Jonathan Bourgault – wäre gern geblieben, aber muss nun mit den gesammelten Erfahrungen weiterziehen. Feiner Junge, auch ihm alles Gute und viel Erfolg. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder, ist nichts unmöglich beim #fcsp.

Patrick Borger – da tue ich mich ein bißchen schwer. Der torhüterische Wegbereiter in die 2. Liga in der Saison 2006/2007, später leider auch mit tragischen Momenten. Menschlicher Sympathieträger, dem sein in sich selbst ruhendes Naturell irgendwie zum Verhängnis wurde. Ihm hätte ich mehr Feuer zum Versprühen gewünscht, aber man kann nun mal nicht aus seiner Haut. Also er aus seiner. Eine gute Saison in der 2. Mannschaft liegt hinter ihm und hoffentlich noch einige sportliche Erfolge vor ihm. Machs gut, Paddy!


mit freundlicher Genehmigung von Stefan Groenveld

Marc Gouiffe á Goufan – der Pechvogel.
09/10 08.10.2009 15.03.10 Meniskusschaden
09/10 13.07.2009 07.08.09 Knieprobleme
08/09 23.02.2009 27.04.09 Meniskusschaden
08/09 08.11.2008 21.11.08 Knieprobleme
Was soll man dazu sagen außer: alles Gute und vor allem Gesundheit, schade für ihn, er wollte so gerne…
*den Hinweis auf die gelbrote und die rote Karte hätte ich natürlich nicht unterschlagen dürfen, hab ich aber trotzdem gemacht. Das ist die momentane Aufstiegsmilde😉

Andreas Biermann – ihm ganz besonders viele gute Wünsche für die Zukunft und eine Menge Respekt, aus bekanntem Grund.

Das Kommen

Fin Bartels ist nun klar, in der Gerüchteküche stehen außerdem Stand 20.5.2010 im transfermarkt.de noch am Herd:

Alexander Walke
Philipp Tschauner
Per Nilsson
Jürgen Macho
Sören Bertram
Marcel Risse
Sami Allagui

Und ich sage: Walke kommt.

Einzelbeitrag-Navigation

50 Gedanken zu „Ein Kommen und Gehen – Transferzeit!

  1. Spannend. Bin gespannt, wer kommt. Schaun’wer mal.😉

    • Und irgendwas ganz Großes kommt auch noch, mit dem NIEMAND rechnet, da vertrau ich voll auf die Wunschfee Schulte😉

      • Ich verstehe irgendwie gar nicht, dass nicht alle für diesen, unseren Verein spielen wollen. Es wäre meines Erachtens wie der Ritterschlag, die Adelung, die Krönung der Karriere. Sie müssten alle vor der Türe Schlange stehen, aus Eigenantrieb den Weg zum Millerntor finden, und Herr Schulte hätte die Qual der Wahl: „Tut mit aufrichtig leid, Herr Ribéry, aber wir haben schon jemanden für das Mittelfeld. Versuchen Sie es doch mal bei Barça, die suchen noch talentierte Spieler.“

        Niemals war ich auch nur annähernd an einer Fußballkarriere dran, die für mehr als die 3. Kreisklasse Süd gereicht hätte — ganz im Gegenteil zu meinem Herrn Vater, den damals in den 60ern nur ein Meniskusschaden von der neu gegründeten Bundesliga hat abhalten können –, aber ich hätte mein letztes Unterhemd gegeben, um nur ein Mal am Millerntor auf dem Rasen stehen zu dürfen.

        • Ich war Zeit meines Lebens fußballerisch allenfalls an der Couchklasse dran und habe letztens beim Torwandschießen gegen einen 6jährigen Union-Fan verloren. Das sollte über meine Qualitäten Aufschluß geben.

          Und mein Traum wärs ja gewesen, entsprechend meinen Fähigkeiten mal ins Millerntor einzureiten – bleibt auch ein Traum.

          Mein geschätzter Vater hingegen war aktiver Fußballer und von dem hab ich das auch mit diesem Verein her, ich konnte da als Kind auch nicht entkommen. Und es ist so schade, dass er das alles rund um seinen Lieblingsverein nicht mehr erleben kann.

  2. Pingback: Tweets that mention Ein Kommen und Gehen – Transferzeit! « Fabulous Sankt Pauli -- Topsy.com

  3. Hach, ich darf ja leider nicht so, wie ich gerne sagenwollenwürde, aber wenn das klappt, was mir ein befreundeter Insider zugerüchtete, dann hat die „Wunschfee“ eine echte kleine Sensation am Sankt Paulianischen Angelhaken😉
    Icke freu mir dann schon auf die Reaktionen hier und anderswo😀

  4. Neee, ich musste hoch und heilig versprechen, nichts zu sagen – sonst gibts haue😦

  5. Ich weiß gar nicht mehr, wie das geht – also das mit den händen zum gebet😀 ich krall mich dann an der schreibtischkante fest😉

  6. Froschwein sagte am :

    Eine echte kleine Sensation? Kriegen wir also doch Sol Campbell?😉 Hihi… Ich bin gespannt (jetzt noch mehr), habe aber auch volles Vertrauen in HS².

    Noch was zum Thema Walke: Ich hatte ja ganz vergessen, dass der gute Herr während seiner Zeit in Bremen ganz gerne mal einen geraucht hat… da müsste er sich bei uns doch eigentlich ziemlich wohlfühlen…😉

  7. @ carlos: Erst teasen, dann nichts kundtun. Aber ich verstehe: Die Androhung körperlicher Züchtigung verhindert eine freie Meinungsäußerung.

    Vielleicht doch einen winzig winzig kleinen Tipp? Vielleicht den Anfangsbuchstaben des Vornamens der Mutter? Bleibt ja auch unter uns, versprochen. jekylla kann schweigen wie ein Grab, und ich hab’s auch nicht so mit der Verbreitung von Gerüchten, wirklich nicht. (Ach, ich bin ja soooooo aufgeregt und gespannt…)

  8. Ich glaube an keine Sensation und keinen Walke. Letzteren muss ich auch nicht haben. Und die Sensation sollte dann schon sensationel günstig sein und das Mannschaftsgefüge nicht sprengen.

    • Ich muss ihn nicht haben und mich fragt ja eh keiner. Aber ich tät ihn nehmen. Und selbstverständlich gelten beide Voraussetzungen für eine „Sensation“. Und was für den einen eine Sensation ist, mag ja auch für den anderen einfach nur eine Neuverpflichtung sein🙂

      Auf jeden Fall ist es spannend, „ER“ hat ja zumindest etwas Größeres schon angekündigt. Der andere „Er“.

  9. kubakanone sagte am :

    unser etat steigt von 14 auf 39 mio hab irgendwo gelesen und unsere kohle wird zu 60% in beine investiert.
    das heist selbst wenn die 14mio in der letzten saison komplett für spielergehälter drauf gegangen sind haben wir noch 10mio für neuzugänge.

    deswegen würd ich sagen es wär eine sensation wenn nicht ein hochkaräter kommt obwohl ich immer udo latek im ohr hab was das gehaltsgefüge angeht.

    aber eine neue liga ist wie ein neues leben…

    • Ich glaube nicht, dass Schulte jetzt das Geld mit vollen Händen aus dem Fenster wirft, aber ein „Hochkaräter“ ist sicher im Budget noch drin.

      So bleibt auch die Sommerpause, die ich eigentlich ruhend verbringen wollte, spannend.

      Stay tuned!

  10. Sören Bertram würde ich gerne weiter bei uns sehen. Muß ja nicht jeder Jungspieler bei euch Erfahrungen sammeln.

    Aber so ohne Sportchef/Trainer/evtl. Aufsichtsratsvorsitzendem ist es schwierig eine Kaderplanung vorzunehmen.

    • Och, wenn der Sören sich so entwickelt wie der Rouwen… wieso klingt das jetzt nach Waldorf-Schule??

      Bei Ihnen sieht es ungefähr aus wie am Millerntor gerade, nur dass bei uns wenigstens die Süd fertig ist.

      Wie Sie wissen, tue ich mich mit Mitleid für die Rauten ungefähr so schwer wie Sie sich mit Aufstiegsglückwünschen, aber mit der Situation bei Ihnen möchte ich wirklich nicht tauschen.

  11. Hat Arne Friedrich schon einen neuen Arbeitgeber?

    • Hm. Interessante Frage.

      • Wer ist Arne Friedrich?

        Wissen Sie, ich habe selten Mitgefühl für Fußballdramen außerhalb der Heilig-Paulianischen Gefilde, aber um die Hertha, nee, lassen Sie mal, also um die Hertha tut’s mir schon ein wenig Leid. Warum auch immer.

        Laut der Transfermarkt-Gerüchteküche sind die Wolfsburger und der HSV dran. Ob da was dran ist? Sein Marktwert liegt bei 6 Mille — nicht gerade ein Sonderangebot.

  12. bei gouiffe a goufan dem pechvogel haben sie aber 2 weitere „pechs“ vergessen:
    gelb-rote karte
    rote karte
    im ersten und 4. spiel.

    aber – er hatte auch ein highlight – sein sagenhafter euphorie-clownstanz, leider weiß ich nicht mehr bei welchem spiel.

    • In der Tat, aber nicht vergessen, sondern ausgelassen. Erwischt🙂
      Stimmt, der Vollständigkeit muss das dazu.

      Und der Goofy Dance war gegen Aachen im Oktober 2008


      🙂

  13. -Ich Sach‘ Walke kommt nich‘-
    @Rakete Guuuuuter Kommentar!
    Mit Verlaub : Das Vogel mit Transfer ersetzten, dann passt’s! Hat mbMn auch nicht das Potential um höher als Dritte Liga zu spielen…

    • Ersetze Vogel mit ‚Transfer, dann hab ich Pechtransfer???

      Ich kann nicht mal einschätzen, was er für ein Potential hatte/hätte/haben würde, dazu hab ich ihn leider zu wenig gesehen, womit sich der Farbkarten/Verletzungskreis schließt.

  14. sparschaeler sagte am :

    egal wer kommt hauptsache hoffmann bleibt😉

    ich wäre nicht überrascht das uns ein spieler präsentiert wird, den keiner auf dem schirm hat.

    es bleibt spannend

  15. Pingback: Wer diffundiert ins Sankt Pauli-Gefüge?

  16. Froschwein sagte am :

    Doch Macho statt Walke? http://www.oe24.at/sport/fussball/Macho-Lust-aufs-dt-Freudenhaus-0712222.ece

    Gegen Kroatien hat er ja toll gehalten… Er ist allerdings auch nicht mehr der jüngste, dafür aber kostenlos zu haben… schaun wir mal.

    • Es wäre ja auch zu merkwüdig, wenn man in der Sommerpause mal an was anderes denken könnte😉

      • Froschwein sagte am :

        Ich finde diese Spekulationen gerade wesentlich spannender als ein demnächst beginnendes Fußball-Großereignis in Südafrika…😀

        • Fußball in Südafrika? Keine Ahnung, wovon Sie reden…

          🙂

          Nein, im Ernst, ich bin selten so desinteressiert an einer WM gewesen wie an dieser. Die letzte habe ich unfallbedingt halbblind als Hörspiel vor dem Fernseher verbracht, dieses Mal werde ich mehr draußen beim Selbst-Sport sein als drin. Glaub ich. Jetzt noch.

          • Warum ist das Zusammentreffen von ganz vielen 11 Freunden eigentlich diesmal so uninteressant? Das geht ganz vielen so. Auch mir. Und dabei habe ich mir früher drei Beine ausgerissen, um rechtzeitig in Hör- und Sichtkontakt zu kommen. (Aber das nur am Rande.)

            Die Transferlage ist aktuell so spannend wie sonst nicht.
            Und 100 Jahre. Und Tribüne. Und Aufstieg. Und solide Finanzen…

            Ich berufe auch eine Pressekonferenz ein und trete zurück. So. Nur: Wovon zum Gilb soll ich zurücktreten? Hmm…

            • Vom Straßenrand, von der Bahnsteigkante, knapp unter die Kniescheibe – Sie sehen, es gibt Alternativen.

              Geben Sie doch einfach alternativ eine Stellungnahme ab. Da reicht auch ein Flyer und da kann man noch Papierkugeln draus machen.

              Im Ernst, ich weiß auch nicht, warum diese WM in meinen emotionalen „Mirdochegal“-Ordner kommt zur Zeit. Vielleicht, weil ich ungefähr 75% der Protagonisten nicht kenne und mich 100’% unserer Protagonisten einfach im Moment mehr interessieren?
              Ich schäme mich auch überhaupt nicht.

              Jetzt weiß ich wenigstens den Titel des Blogposts zur WM. „WM – na und?“

              Letztes Mal war ich da noch fleißiger…

          • Froschwein sagte am :

            Wie, Sie waren gar nicht in der „Schwarz-Rot-Geilen“ Masse? Keine Deutschland-Fahnen am Auto, Fenster und Gesicht? Nicht endlich mal wieder stolz gewesen auf unser schönes (besonders aus dem Helikopter!) Land?😉

            Ich freue mich ja durchaus auf die WM, und so einige spannende Spiele, allerdings kann ich auch entspannt an die Sache rangehen, da ich bei solchen Ereignissen grundsätzlich hemmungslos opportunistisch für das spielerisch beste Team bin (naja, mal Italien ausgeklammert). Letztendlich, um nicht komplett in Klönschnack zu verfallen, interessiert es mich aber deutlich mehr wer bei uns in der neuen Saison zwischen den Pfosten steht, als die Frage nach dem nächsten Weltmeister.🙂

            • Nachdem ich mir die Seitenstrebe eines ausklappbaren Wäschewandhalters ins Auge gerammt hatte, waren meine Gesichtsfarben schwarz-dunkelblau-lila-gelb.
              Aber ich habe selten soviel Fußball gehört wie bei dieser WM 2006🙂

              Yup, interessemässig bin ich auch sehr.. eindimensional zur Zeit. Und es macht Spaß!

              • Sie nennen es Eindimensionalität, ich nenne es Reduktion auf das Wesentliche. Und in der Reduktion ruht ein exorbitant großes Potential, meine Teuerste.

                Sie haben ja die WM immerhin in ihren „Mirdochegal“-Ordner verschoben — mein Interesse ist so gering, dass ich mir noch nicht einmal die Mühe gemacht habe, in meiner Denkwarze diese Minimal-Organisation zu Wege gebracht zu haben.

                Ich werde mir Ihre Vorschläge bezüglich des Zurücktretens in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Beim Fußball mit meinem Sohn, der mir ständig auf die Füße und so, da kam mir eine recht unsportliche Variation des Zurücktretens in den Sinn…

                • Möglich, dass wir da die gleiche Rücktrittsvision hatten, ich schließe das nicht aus.

                  Ich bin der To-Do-Listen- und Ordnertyp. Der sie dann verliert oder ins Nirwana verschiebt und nie wiederfindet. Und dann bin ich wieder desorganisiert wie Sie auch.
                  Aber mit einem organisierten Gefühl.

                  Ich bin im Übrigen eher der Frauen-WM-Typ. Cristiano Ronaldo darf sich ungestraft eine Gelbe fürs Trikotausziehen abholen. Von mir aus jedes Spiel. Das ist auch Reduktion aufs Wesentliche🙂

                  Das hätte ich jetzt besser nicht geschrieben. Nun ist es raus. Auch egal. Sie können ja schweigen.

                  • Froschwein sagte am :

                    „Perfektion ist erreicht, nicht, wenn sich nichts mehr hinzufügen lässt, sondern, wenn man nichts mehr wegnehmen [bzw ausziehen] kann.“

                    😉

  17. Pingback: WM-Fieber!!!!! oder: Ich glaube, ich bin immunisiert

  18. Froschwein sagte am :

    Um nochmal von der WM wieder zu den wichtigen Dingen zu kommen: Nun haben wir wohl bald gleich zwei Halsabschneider im Team…😀

  19. Froschwein sagte am :

    … und jetzt haben wir auch noch den Volzy!! Freut mich sehr, sowohl sportlich als auch menschlich eine große Bereicherung für uns.🙂

    • Ich verlasse mich dann mal voll und ganz auf Ihr Urteil und das derer, die ihn holten, ich muss nämlich zugeben, dass ich nicht viel über ihn weiß, also nichts über das Bekanntgegebene hinaus.🙂

      • Froschwein sagte am :

        Ich hatte schon nach einem Interview bei den 11-Freunden gedacht, dass der zu uns kommen könnte, so sehr wurde da Hamburg gelobt…

        Er spielt normalerweise als RV ist aber auch ohne weiteres als IV und 6er einsetzbar. Das er sämtliche Jugendnationalmannschaften und über 100 Premiere League Spiele hinter sich hat, spricht für sich. Und by the way PL: Er hat dort das 15.000ste Tor geschossen.

        Er war allerdings jetzt ne zeitlang verletzt und hat sich seit anfang des Jahres bei Schalke und danach bei den Queens Park Rangern fit gehalten… da er aber den ärztlichen Leistungstest bestanden hat, denke ich mal, dass das kein größeres Problem darstellen sollte… HS² scheinen es ähnlich zu sehen.

        Und wie gesagt, menschlich astrein… bei Zeit und Gelegenheit lohnt es sich mal seine Times-Online-Kolumne zu lesen: http://www.volzy.com/media.php

        Oder um es mit den Worten des Guardian zu sagen: „He is a German with a sense of humour. What’s more, he is a German footballer with a sense of humour.“🙂

  20. @Froschwein und @brge

    Habe mir mal erlaubt, Ihre wertvollen Informationen weiterzuverbreiten.

    Das Aufwärmvideo ist köstlich. Vielversprechend😉
    Und sein Kolumne, also da bin ich jetzt erstmal hängengeblieben, brauch ich noch ne Weile. Warum er wohl aufgehört hat?

    • Froschwein sagte am :

      Die Weiterverarbeitung ist selbstverständlich genehmigt! Warum er mit dem Schreiben aufgehört, kann ich aber auch nicht sagen. Keine Zeit? Keine Lust?

      Schmunzeln musste ich übrigens auch beim Titelsong seiner Webseite: http://www.youtube.com/watch?v=FzmH1tOGMVc

      „He’s an alien, an humorous westfalian, he’s a german man in west London“😀

      • *LOL* Ich glaube, ich muss Ihre gesammelten Informationen und den Videolink von Herrn brge doch mal zusammen in ein Posting wursteln, das geht hier in den Kommentaren ja verloren und dazu ist es zu gut.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: