Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

St. Pokal – „Hey hey hey wir war’n der Goldene Reiter“

..und dann fiel’n wir ab.

Gegen Chemnitz. Bei über 70% Ballbesitz. Unnötig. Ich könnte jetzt ein mittelgroßes Phrasenschwein füllen. Der Pokal hat seine eigenen Regeln. Jetzt können wir uns auf die Liga konzentrieren. So ein Schuß vor den Bug zur rechten Zeit hat ja auch was. Auch vermeintlich schwache Gegner darf man nie unterschätzen bla bla blafasel.

Nach Wochen und Monaten des Höhenflugs hats jetzt nun eben mal nicht geklappt. Schade, aber die Dramatik erschließt sich mir nicht ganz. Und ich will auch keine Ausreden suchen von wegen der krank, der verletzt, der dies und der das. Die Mannschaft, die dort auf dem Platz stand, hätte das gut und gerne gewinnen können, hats aber nun mal nicht. Wie sagte Stani? Da hat letztlich der unbedingte Wille gefehlt, mit dem Ball zum Abschluß zu kommen. Woran auch immer das gelegen haben mag, ist reine Spekulation.
Sicher nicht an den verletzten Abwehrspielern, die Abwehr war nicht so das Problem. Das ändert auch das Tor nicht, aus einem Standard raus verschusselt. Und am fehlenden Torwart Kessler auch nicht, weil Bene seine Sache ganz ordentlich gemacht hat. Es gab ja Torchancen. Eben keine verwandelte.

Und das wars dann auch mit dem Thema Pokal und ich muss zugeben, es lässt mich weiterhin relativ unberührt, denn so phrasenschweinisch das auch klingen mag: für mich ist die Liga erste Priorität. Der Samstag kann dann kommen.

Einzelbeitrag-Navigation

31 Gedanken zu „St. Pokal – „Hey hey hey wir war’n der Goldene Reiter“

  1. gegengeradefan sagte am :

    Ach mensch, ich dachte wir bekommen jetzt ein paar Spekulatius präsentiert, wieso, weshalb und warum es nicht geklappt hat😀 Ich schiebe die Schuld einfach auf Karl Marx. Wir mussten ihm noch ein Opfer bringen, et voilá, da ist es😉

  2. unverlierbar sagte am :

    tja, so ist das eben. ein spiel dauert 90. minuten und der ball ist rund und das runde muss ins eckige und das haben wir nicht getan, im osten nichts neues eben. für mich geht die saison erst am samstag in freiburg so richtig los und dann natürlich mit dem ersten heimspiel vs. hoffenheim. ausverkauftes stadion mit der neuen haupttribüne, was will man mehr. das schöne daran, wir haben keinen ostverein dabei. ich freue mich darauf und bin vom klassenerhalt auch überzeugt. jawoll!

    • Ich sehe schon, Sie sehen das wie ich, auch völlig unaufgeregt.
      Saisonbeginn Samstag, genau so ist das. Wir haben uns die Freude und den Spaß in der letzten Saison verdient (vor allem aber wohl in den Jahren davor🙂 ) und wegen dieses Pokals versinke ich jetzt wirklich nicht im Flachwasser des Trübsals.

      Wir kommen, um zu bleiben, jawoll!🙂

  3. Ich mag den Pokal. Allerdings jetzt erst wieder ab Halbfinale, wenn Bremen noch drin ist, sonst schalkt sich Bayern ins Finale gegen leverkusener Herthaner. So blöd wie Bochum und 96. Kein gutes Gefühl.

    • Der geneigte und vor allem aufmerksame Leser Ihres Kommentars stellt fest, dass Sie in diesem Stadium des Pokals den HSV auch nicht mehr auf dem Zettel haben. Zufall? Oder ist „kein gutes Gefühl“ so eine Art Synonym?

  4. Froschwein sagte am :

    Auch wenn ich, wie so häufig, Ihre Einschätzung im Großen und Ganzen teile, liebe Jeky, muss ich eingestehen, dass meine Euphoriekurve schon eine kleine Eindellung abbekommen hat, was aber nur bedingt mit dem eigentlichen Ausscheiden zusammenhängt. Schlimmer war nämlich die schon fast altbekannte Konzeptlosigkeit nach einem frühen Rückstand und einem tief stehenden Gegner, was mich halt stark an einige Spiele der letzten Saison erinnerte (Bielefeld und die Region).

    Noch ein paar Zeilen zu den einzelnen Mannschaftsteilen: Bene war okay, wenn auch alles andere als sicher und kann sich beim Schiri bedanken, dass das 2-0 nicht zählte. Er mag ja ein netter Kerl sein, aber ich bezweifel weiterhin stark, dass er 1. oder 2. Liga tauglich ist. Gleiches gilt für Lechner. Zambrano war hinten eine ziemliche Enttäuschung, da fehlt noch einges an Abstimmung, immerhin kann er den Ball nach vorne dreschen… Das zentrale Mittelfeld, sowohl offensiv wie auch defensiv (also Takyi plus die „6er“), war ein Komplettausfall, ähnlich wie Kruse. Einzig Naki und Ebbers waren immerhin bemüht.

    Aber was solls, retten wir uns einfach in Phrasen… Generalprobe vergeigt, dafür gelingt dann ja bekanntlich die Premiere… *pling*

    • Die Erinnerung an Konzeptlosigkeiten nach frühem Rückstand und tiefstehendem Gegner hatten wir gestern in der Kurzdiskussionsrunde (ca. 5 Minuten) auch.

      Es macht zwar nicht mehr den „Huhn, das mit abhacktem Kopf gackernd durch die Gegend läuft“- Eindruck, aber der Effekt, nämlich keine Torerfolge ist der Gleiche.

      Bene – ja, er ist umstritten. Wobei ich immer noch meine, dass, wenn er den Job mental irgendwann mal so ernst nimmt, wie man bei Mathias Hain den Eindruck hat, könnte er. Aber das Jugendlich-Verspielte ist nicht so meins. Nicht bei einem Keeper.

      Wie sagte Stani in dem Interview in der flimmerkiste? „Wir müssen wieder Spaß dran haben, auf dem Platz unangenehm zu werden.“
      Meine Frage: wie erneuert man dieses Spaßmoment?

      • Froschwein sagte am :

        Meine Antwort: Mit einem Spiel gegen Freiburg?!😀

        Und was Bene angeht: Ich würde es ihm ja von Herzen wünschen, dass er sich zum neuen Torwart-Titan (natürlich nur sportlich betrachtet) entwickelt, es mangelt mir jedoch an Glauben daran. Meiner Meinung fehlt Bene sowohl eine sichere Ausstrahlung als auch die benötigte Technik, und beides zusammen ist für einen Torwart nunmal ziemlich suboptimal.

        Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

        • Die Antwort logge ich dann mal ein😀

          Ich lass mich auch immer gerne eines Besseren belehren, solange mir das Ergebnis gefällt *g*

          • Froschwein sagte am :

            Darum tendiere ich ja auch hin und wieder zu einem gesunden Pessimismus… wenn es anderes als angenommen kommt, ist es auch okay…😀

            • Ah, die „wer nichts erwartet, kann auch nicht enttäuscht werden“-Methode?

              Ich versuche ja, mir diesen Zweckpessimismus wieder anzuerziehen, aber erstens schaffe ich es gerade nicht und zweitens will ich wohl auch nicht wirklich. Ich möchte dieses positive Gefühl so lange wie möglich hegen und pflegen. Zeit für Tränenmeere ist noch genug.

            • Froschwein sagte am :

              Ja, die letzte Saison hat diese Haltung bei mir ein wenig abgeschliffen, aber jetzt scheint sie, auch dank des Pokalspiels, wieder rechtzeitig zum Bundesligastart wieder vorhanden zu sein…

              Wollen Sie eine Portion abhaben?😉

  5. Wir haben mal wieder für eine Pokalsensation gesorgt, wenn auch mit umgekehrten Vorzeichen. Nunja, dazu hatte ich mich ja bereits in meinem blog ausführlichst ausgelassen.😉

    Was die Stimmungslage danach anbelangt, so sehe ich nicht wirklich pessimistischer in die Zukunft. Zum einen, weil ich kaum an den Klassenerhalt glaube – insofern wäre dies für mich schon ein Riesenerfolg und eine positive Überraschung. Und zum anderen, weil ich auch nicht die Notwendigkeit sehe, dieses Team mit einem hohen Erwartungsdruck zu versehen. Ja, wir könnten die Klasse halten, aber wenn nicht, dann geht es eben wieder eine Etage tiefer. Auf Dauer können wir versuchen, durch ein Pendeln zwischen den Ligen Eins und Zwei als Fahrstuhlmannschaft in die Breite zu wachsen (vom mittelfristigen Leistungsstand her) und irgendwann stark genug für einen langfristigeren Verbleib in der obersten Liga zu sein.

    Ich für meinen Teil werde in dieser Saison jeden gewonnen Punkt wie einen Sieg abfeiern. So wie früher in Liga Eins eben auch – warum zu hohe Erwartungen und sich dadurch die Laune verderben? ^^

    • Ich bin jetzt ein bißchen verunsichert. Letztes Jahr habe ich so lange das A-Wort vermieden, bis ich es dann ausgerechnet auch noch in aller Öffentlichkeit rausposaunt habe. Aber wir sind aufgestiegen.

      Jetzt bin ich, was den Klassenerhalt angeht, total optimistisch. Was ist also die Schlußfolgerung?

      Aber Ihrem letzten Satz stimme ich einfach mal zu, ich feiere alles, was es nur irgendwie zu feiern gibt🙂

      • Verunsichern wollte ich Sie jetzt zwar nicht, aber warum zur Abwechslung auch mal nicht? Die Mannschaft sollte jedenfalls verunsichert sein – aber nur, daß sie merken, daß sie mehr Leistung zeigen muß, wenn sie bestehen will. Die Lorbeeren von einst bringen heute keine Punkte mehr.

        Doch wir sind ja schon mit den kleinen Erfolgen zufrieden. Ich jedenfalls. ^^

        • Darin liegt wohl auch Stanis Hoffnung. Also zurück zu den Phrasen: ein Wachmacher zur rechten Zeit.

          Ich werde höchstpersönlich in Augenschein nehmen, ob das so funktioniert hat. Noch 96 Stunden.

  6. Können?
    Müssen!

    Mal ehrlich, Chemnitz ist nicht Freiburg, sogar nicht Oberhausen (ups…) und schon garnicht ein anderer Bundesligist.

    Für euch gilt das gleiche wie für Hannover: Setzen 6.

    Mal im Ernst, gegen Chemnitz.

    Klar sollte man keine Ausreden suchen, aber es muß auch mit einer 50% Leistung (die selbst wir nicht gegen Greif gebracht haben) reichen. Ich meine Chemnitz.

    • Hat es aber nicht und deswegen das verdiente Ausscheiden. Punkt.

      Es geht aber trotzdem weiter – und die Leistung der ganzen Saison zählt, nicht eine Momentaufnahme.

    • Herr nedfuller, das versucht sich keiner schönzureden, aber gerade Sie müssten wissen, dass in der Bundesliga auch vorwiegend mit Wasser gekocht wird. Mainz 05 ist auch nicht der FC Bayern. Und?

      Aus diesem Pokalspiel ein herabgestürztes Damoklesschwert zu machen und das noch vor dem 1. Spieltag, finde ich ein wenig frühpanisch bzw. früheuphorisch.
      Bundesliga hat auch ihre eigenen Regeln, da kann man eine tolle Hinrunde spielen und am Ende doch in Schönheit sterben und solche Dinge. Aber wem sag ich das?😉

      • Froschwein sagte am :

        Huijuijui… heute wird das Phrasenschwein aber von allen Seiten gnadenlos gemästet…😀

        Wobei ich Herrn nedfuller bepflichten muss: Ein Erstligist hat gegen einen Regionaligisten zu gewinnen. Punkt aus. *Schwein platzt*

      • Ich meine ja nicht, daß das Dema. Demo. na dieses Schwert die Köpfe abrasieren muß.

        Ich finde die letzten drei Sätze von Froschwein passend:
        Ein Erstligist hat gegen einen Regionaligisten zu gewinnen. Punkt aus. *Schwein platzt*
        Das wollte ich sagen. Weil so isses nunmal.

        Habe ich auch über uns letzte Saison gesagt, da war es Oskardrück.

      • Oh, vergessen

        Der Sprung von der zweiten Liga in die erste ist mit gehörigem Wasserwechsel was das Kochen angeht verbunden. Da sind schon so manche kläglich dran gescheitert. Mainz kocht etat- und kadermässig mal mit ganz viel mehr anderem Wasser als z.B. ihr Verein. So tun es viele andere auch (Hannover, Nürnberg, Freiburg, M’Gladbach, Köln) und die spielen oftmals nur um den Abstieg.

        Aber das hat mit einer Erstrundenniederlage gegen einen gefühlt 9ligisten nichts zu tun.

        • Wissen Sie, Herr nedfuller, warten wirs doch einfach ab. Das ist das Schöne, man muss ja nur warten und dann sieht man ja, wie es in der Praxis wird, denn Grau in allen Schattierungen ist die Theorie.
          Ich werde mich sicher nicht die nächsten Wochen wegen des Pokals im Tal der Tränen wälzen, Thema durch. Nächstes Thema.
          Und wenn aus Wasser Wein wird, bin ich die Letzte, die sich beschwert. Und wenn nicht, geht Lebbe auch weiter. Um den Kreis der Fußballweisheiten zu schließen *g*

  7. wichtig ist, wie erwähnt, die erste Liga, hier besonders der 4. Spieltag. Da sollte es zwei Heimsige geben (einen hier imWesten, den anderen am Kiez in Hamburg), dann ist die Welt wieder i. O. und für den Rest der Hinrunde kehrt Ruhe ein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: