Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

Preview 11.12.2010 FC Bayern München vs. FC Sankt Pauli

Habeo einen Gastautoren!

Nachdem das hier mit dem Blogvertreter des FC Kölle schon sehr viel Spaß gemacht hat, freue ich mich sehr, dass ich als Gastautoren für das bevorstehende Spiel gegen den FC Hollywood den von mir gern gelesenen Herrn probek gewinnen konnte. Unsere Blogbekanntschaft begann als Geschichte voller Mißverständnisse und mittlerweile kann ich einigen der hier aufgeführten Attribute in der Selbstbeschreibung meines Gastautoren nicht mehr uneingeschränkt zustimmen😉

Sein Fußballsachverstand war indes auch von mir immer unbestritten und so danke ich recht herzlich für den folgenden Gastautorenbeitrag:

Titties and Beer

Ich fühle mich geehrt. Und schreibe mal was, was ich sonst eher selten schreibe (ich schreibe aktuell eh schon recht wenig in meinem Blog, aber sowas sonst schon mal gar nicht mehr): eine Vorschau auf ein Fußballspiel. Oder zumindest was ähnliches. Im konkreten Fall auf das Gastspiel des FC St. Pauli bei meinem Verein, FC Bayern München, am Samstag, 11. Dezember 2010. Geehrt fühle ich mich, weil ich das hier machen darf, als mehr als Ortsfremder, trotz norddeutscher Wurzeln. Und weil das bei meiner Vorgeschichte mit der Hausherrin wirklich nicht selbstverständlich ist (s.o.).

Ein Geständnis gleich mal vorweg: so richtig gut vorbereitet bin ich auf das Gastspiel der Hamburger in München nicht. Gut vorbereitet im Sinne der intensiven Beschäftigung mit dem Gegner, der Kenntnis dessen Stärken und Schwächen, dessen aktueller Form, der Namen und Anzahl der Spieler, die man fürchten müsste etc. etc. etc.

Entschuldigung. Hoffe, da sind mir Louis van Gaal und seine Angestellten ein bisschen voraus. Bin bei meiner Mannschaft zwar immer recht guter Dinge, aber man weiß ja nie. Zuletzt ging da einiges schief, rein ergebnismäßig. Immerhin: etwas besser bezahlt werden die Bayernkicker jedenfalls schon dafür, dass sie sich dieses Wissen anschaffen sollten. Sage ich mal, ohne die genaueren Zahlen zu kennen, aber voller Hoffnung, und ohne damit andeuten zu wollen, dass letzteres jetzt schon nötig wäre.

Die mangelnde Vorbereitung meinerseits hat aber auch banalere Gründe: mir ist die Beschäftigung mit meinem Verein anstrengend genug. Allein heute: da erfährt man, dass offenbar der Wechsel eines Ur-Nichtbayern zu den Bayern fix ist. Und dass wir damit ein Problem lösen, dass wir wohl nicht als dringendstes hatten. Und dass wir ein Problem lösen helfen, dass wir sicher auch nicht hatten: den Gegner zu sanieren. Egal. Lass uns nicht von den Bayern und deren Problemen reden. Oder davon, was die überhaupt für problematisch halten. Will ja nicht neurotisch klingen.

Ich könnte auch flunkern und die Hörbuch-CD, die sich seit ein paar Tagen in meinem Autoradio dreht, zur Vorrecherchearbeit für das Spiel hochstilisieren. Aber irgendwie kommt der Harburger Heinz Strunk wohl eher selten in Sankt Pauli vorbei. Bis jetzt, bis zur dritten CD, hat er sich jedenfalls eher auf dem Land rund um Hamburg rumgetrieben, als in Fußballstadien, geschweige denn am Millerntor. So genießt der Mann zwar meine größte Sympathie, allein schon wegen des mir sehr sympathischen Schnacks, hilft aber irgendwie auch nicht weiter. Und jetzt?

Ach, ich schreibe ich einfach mal auf, was mir sonst noch einfällt. Spontan, kann nur gut werden, völlig vorurteilsfrei von der Leber weg.

Ein Kult Kult Kult Kult Kult Kult Kultverein ist also am Samstag zu Gast in München. ÜberKult, Kult³. Gut, damit hätten wir zumindest das hinter uns. Fast.

Im Ernst: der heutige Gastverein der Bayern ist so kultig, dass allein schon die Nennung dieses Wortes, ich schreibs noch mal, also allein die Nennung des Begriffs „Kult“ inzwischen angeblich auch und sogar bei Gelegenheitsfans des Vereins leichte Übelkeit auslösen soll. Wegen Überreizung. Kult. Hehe. Dabei finde ich bestimmte Aspekte des Vereinslebens der Sankt Paulianer durchaus besonders.

Dass dort z.B. die Dauerkarten des Vereins von den Vereinsfans, oder zumindest einer Teilmenge der Fans, in Selbstverwaltung herausgegeben werden oder wurden. Undenkbar für meinen Verein.

Oder die Pausenunterhaltung in den Millerntor-Logen. Undenkbar, für meinen Verein. Jedenfalls an Spieltagen, nach meiner Einschätzung. Es regt sich jetzt manches bei euch deswegen, vor allem Auf- und Widerstand, aber: ich finde, sowas passt doch zu Sankt Pauli. Gut, es geht in einem Fußballstadion dann manchmal und angeblich auch noch ein bisschen um Fußball, nur: so weit ist die Reeperbahn nun auch nicht entfernt. Gabs da nicht mal einen Kondom-Hersteller als Sponsor? Wenn schon lokales Sponsoring, dann bitte auch richtig und konsequent zu Ende gedacht. Gibt schlimmere Schicksale: hier wandern öfters Blaskapellen durchs Stadion. Blechbläserkapellen.

Aber auch das alles hat, wie angedeutet, mit dem eigentlichen Spielgeschehen eher wenig zu tun. Vielleicht sollte ich mich hier einfach mal mit dem beschäftigen, was wirklich wichtig ist: dem Ausgang des Spiels bzw. einer Prognose zum Thema. Ich sag mal: 3:0 für Bayern. Was sonst?

——————————–

Und bei Herrn probek durfte ich auch. Hier.

Einzelbeitrag-Navigation

9 Gedanken zu „Preview 11.12.2010 FC Bayern München vs. FC Sankt Pauli

  1. Wenn wir auch fußballerisch auf gegenüberliegenden Seiten stehen, haben wir doch was gemeinsam: Die Sympathie für Heinz Strunk. Der FC St. Pauli gehört eindeutig zu den Lieblingsmannschaften von Heinz Strunk. Zumindest von diesem hier: http://www.facebook.com/heinz.strunk😉
    Wie das Spiel morgen ausgeht, können wir nicht wissen; aber alles andere als ein Sieg des FC Bayern München wäre eine Sensation. 3:0 scheint mir aber doch zu hoch gegriffen. Ich tippe auf einen knappen Heimsieg 2:1.

  2. Piet sagte am :

    «Und bei Herrn probek durfte ich auch.»

    Dann sollten Sie auch dorthin verlinken, und nicht hierhin.😉

    Und bezüglich des 3:0 halte ich mal locker dagegen, wir gewinnen (gefühlt) mit 1:1! 😀

    • Ich war so aufgeregt, dass der Herr probek bei dem Gastautoren-dingens mitgemacht hat, dass ich im Endspurt leichte Nachlässigkeiten zugelassen habe🙂

      Betrüblicherweise hatte er Recht….

      • Piet sagte am :

        Bis zur mindestens umstrittenen Roten behalte ich mir (trotz neidlos zugegebenem hervorragendem 1:0) vor, Recht behalten zu haben, danach aber, tscha… muss letztlich doch probek die Runde ausgeben.😉

  3. Pingback: Tweets that mention Preview 11.12.2010 FC Bayern München vs. FC Sankt Pauli « Fabulous Sankt Pauli -- Topsy.com

  4. Pingback: Latte, Pfosten – fünf Jahre « Ansichten aus dem Millionendorf

  5. Pingback: Review: FC Bayern München vs. FC Sankt Pauli 3:0 « Fabulous Sankt Pauli

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: