Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

11.04.2011 Bayer Leverkusen vs. FC Sankt Pauli 2:1

Das Ergebnis überrascht mich nicht. Wahrscheinlich niemanden wirklich. Aber wie es zustande gekommen ist, das war für mich überraschend. Ich hatte mit klarer Niederlage gerechnet. Mit Resignation und Grottenkick unsererseits. Immerhin keine Laufkundschaft, dieses Leverkusen. Quasi kampflos. Aber das war es nicht.

Sie haben sich gewehrt, die Boys in Brown. Profitierten zugegebenermaßen von der semioptimalen Chancenverwertung der Leverkusener und hielten tapfer dagegen. Das allein war schon eine Überraschung, dass das 0:0 so lange hielt. Beinahe nicht zu fassen dann der Führungstreffer von Takyi, der einen Moment aus der direkten Abstiegszone herausführte. Licht am Ende des Tunnels. Und der BVB freute sich mit.

Selbst der kurz darauf folgende Ausgleich wäre immer noch ein unverhoffter Punkt gewesen. Aber das durchaus angemessene 2:1 beendete die Träume erstmal wieder. Emotional darauf vorbereitet, fand ich es einfach nur schade, dass sich der Einsatz letztendlich doch nicht gelohnt hat. Aber wenn man bedenkt, welch vogelwilde Mannschaft da notgedrungen gespielt hat, immerhin ein erheblicher Achtungserfolg. Von dem man sich natürlich nichts kaufen kann, aber man steckt es besser weg. So als Fan.

Und nun warten wir auf die machbare Aufgabe. Und auf das Geisterspiel. Und auf das eine oder andere Wunder. Während über einen Wechsel von Stani nach Hoffenheim nach der Saison berichtet wird. Geht es eigentlich nur mir so, dass mich Neuigkeiten wie diese nicht ins Tal der Tränen werfen, sondern dass ich die interessiert zur Kenntnis nehme, mit einem normalen Ausmaß des Bedauerns? Davon ausgehend, dass das Szenario so unwahrscheinlich nicht ist: ich würde Stani alles Gute wünschen und danken für die vergangenen Jahre. Und eine tolle Aufstiegssaison. Und ein interessantes Jahr in der ersten Liga mit vielen Hochs und Tiefs. Und für den Derbysieg. Reisende, Sie verstehen?

Der günstigste Zeitpunkt für solche Meldungen ist das allerdings nicht. Aber wer behauptet schon, dass Fussball was für sensible Seelen ist?
Dieses am-Trainer-verhaftet-sein kann man sich doch nun spätestens seit dem Wechselwahnsinn sparen. Heute hier, morgen dort. Und wir mit unserem sozialromantischen Hintergrund hängen selbstredend ein bißchen an diesem Mann, der nicht selten als St. Pauli-Urgestein betitelt wird. Aber mal ehrlich, wer hat geglaubt, dass er nach der Trainerscheinklassenprimusgeschichte, dem Aufstieg in die 1. Liga und den guten Kritiken bleiben würde? Schon gar nicht, wenn der Abstieg mehr als nur droht. Nein, ich weine ihm keine Träne nach, aber ich winke sehr, sehr freundlich und überaus wohlwollend hinterher. Sogar mit beiden Händen, wenn Herr Bönig ihm folgt.

Das nächste Spiel, bei dem ich live dabei sein würde (sofern es in der mündlichen Verhandlung noch gelingen würde, den DFB wieder oder auch erstmals zur Besinnung zu bringen) wäre das Spiel gegen Werder Bremen. Wenn ohne Besinnung, dann eben als einer der Geister, den sie riefen.

Edit: Schiedsrichter! Nach all den Diskussionen über „Gute Schiedsrichter, schlechte Schiedsrichter“ (GSSS) muss man auch mal ein gutes Wort verlieren und zwar zum wiederholten Mal über Dr. Jochen Drees. Wie twitterte Herr @sparschaeler so richtig?

Bisschen im Stil des Herrn Dr. Brych, den ich ja ob seiner Leistungen immer noch auf Platz 1 meiner SchiRi-Liste führe. Das Laufenlassen wird ja eindeutig zu stiefmütterlich behandelt, da freut man sich richtig, wenn mal einer nicht ständig rumtrillert.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

8 Gedanken zu „11.04.2011 Bayer Leverkusen vs. FC Sankt Pauli 2:1

  1. Hatte ich erwähnt, das mein Orakel hier vor Ort noch mit 9 Punkten für die magischen rechnet, also jetzt 3 beim Menschenschinder, dann 3 vor den Geistern und der östlichste Bundesligaverein gibt dann auch noch seine Punkte im Stadion des Astrabieres ab.

    Und wenn sich Ihr Herr Cheftrainer wieder entschließt, den besseren Torart aufzustellen, das trotz der Vertragskündigung, dann glaube ich auch fest daran.

    Da ich nicht mit einem derartigen Punktgewinn bei den Stuttgartern und auch nicht bei den Gequälten rechne, ist der Klassenerhalt perfekt, und das ohne Relegation und jetzt kommen Sie… 😉

    • Der Cheftrainer kann zuweilen sehr bockig sein, was dem Spiel in so einer Phase durchaus abträglich ist. So in causa Kessler. Also erstmal abwarten, mein Lieber!

      Ihre Zuversicht finde ich natürlich super. Wirklich!

      • ich gehe natürlich von einem Aufstieg des Vereins aus der Nachbarstadt Bochum aus und das bietet mir Gelegenheit, einmal mehr ins Stadion zu gehen und Unterstützung für den 2. Stadtteilverein in der Bundesliga zu leisten. Sie sehen, ich handle nicht uneigennützig 😉

        Und ohne Zuversicht würde ich nicht vom Finale gegen Barca reden 😉

  2. Nikolay sagte am :

    Es steht ja noch nicht fest, aber sollte Stani wirklich nach Hoffenheim wechseln, so koennte fuer mich der Kontrast kaum groesser sein. Sicherlich moechte jeder sich auch beruflich weiterentwickeln, aber Stanislawski auf der TSG Bank, fuer mich nur schwer vorstellbar. Wer sonst wuerde so gut zu St. Pauli passen? Schade, ich wuerde ja so gerne daran glauben, das er bleibt! Auf jeden Fall, hat Stani wirklich sehr viel geleistet fuer den Verein. Danke. Gruss aus Petersburg.
    P.S. Die Leistung (Kampf) in Leverkusen mit dieser zusammengewuerfelten Mannschaft war wirklich vorbildlich, aber leider hat St. Pauli im Moment einfach keinen der die Tore macht. Nach dem Derbysieg hatte ich noch in keinem Spiel nach einer Fuehrung (Stuttgart, Leverkusen) das Gefuehl die Mannschaft bringt sie sicher ueber die Runden. Aber ich hoffe weiter.

    • Ich gehe davon aus, dass er zu Hoffenheim geht. Er könnte es schlechter treffen. Sicherlich ein Kontrast auf den ersten Blick, aber auch in Hoffenheim gibt es die ganz normalen Fans, die mit der Mannschaft mitfiebern (ich kenne welche davon) und die sich freuen, dass Stani kommt. Er wird sicherlich die Unterschiede noch früh genug bemerken, vor allem, wenn es nicht so läuft. Da wird er Unmut kennenlernen, den er von „uns“ nicht so kennt, die noch die Mannschaft feiern, wenn alles vergeigt ist.
      Ohne Stani wären wir nicht da, wo wir sind, das glaube ich auch, aber ich denke auch, es wird Zeit, mal zu neuen Ufern zu segeln unter neuem Kommando. Veränderung kann auch Fortschritt sein, vor allem, wenn man mutmasst, dass wir nächste Saison aus Liga Zwei wieder angreifen müssen.
      Wie auch immer, wir bleiben dabei 😉

      • Nikolay sagte am :

        Vieleicht nutzen sich die Wolfsburger durch Magaths Medizinbaelle ja auch ab, ich hoffe aus Sonnabend und auf jeden Fall auf einen Ihrer wirklich guten Kommentare zu dem (egal was) auch kommt.

  3. Tja, irgendwie wäre mir ne 3-0 Klatsche fast lieber gewesen, und zwar nicht nur aus Tippspielgründen… 😉

    Bei solch einer deutlichen Niederlage ist alles klar, man war chancenlos und gut ist. Denn auch wenn die Niederlage vollkommen verdient war, widerhallt der gute alte Fußball-Konjunktiv in den Gedanken… hätte man nicht doch zumindest einen Punkt mitnehmen können? Hätte man mit ein bisschen mehr Konzentration vielleicht sogar einen Sieg über die Zeit retten können?

    Ich will mich aber hier nochmal schnell dem Schiedsrichter-Lob anschließen! Das war wirklich eine souveräne Leistung, Respekt!

    • Wissen Sie, ich hab in einer anderen Sportart zwei Richterscheine gemacht und würde mir eher den linken Arm selbst amputieren, als richten zu müssen. Es gibt keinen undankbareren Job, weil Sie es nie richtig machen. Auch wenn Sie sich an die Regeln halten oder weil Sie sich an die Regeln halten oder weil Sie die Regeln auslegen- irgendwas ist ja immer. Nur der Sieger findet Sie immer toll. Aber das ist auf Dauer anstrengend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: