Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

Der DFB „von allen guten Geistern verlassen“ – kein Geisterspiel am Millerntor

Der DFB hat nach der mündlichen Verhandlung das Urteil verkündet:
Kein Geisterspiel gegen Werder Bremen, sondern eine Platzsperre mit Teilausschluss beim ersten Spiel der nächsten Saison, 50 km entfernt. 12.500 Heimfans und 1.250 Gästefans werden hingehen dürfen. Wie die ausgewählt werden? Mache ich mir jetzt noch keine Gedanken.

Ich finde das Urteil ok, hätte das ehrlich gesagt nicht erwartet, dass sie zu einer Kompromisslösung bereit sein würden. ich dachte, sie ziehen das nach alter Sitte durch. Ob es nun die Argumentation der St. Pauli-Verantwortlichen, die mahnenden Worte der Polizei-Vertreter, die bundesligaweite Kritik aus anderen Vereinen an der Unverhältnismässigkeit der Maßnahme, die zu Unrecht benachteiligten Werder Bremen-Fans waren oder die Tatsache, dass man die Urteilsfindung mit weiteren Einsprüchen ohnehin noch hätte hinauszögern können und die öffentliche Diskussion dann auch eben so lange weitergegangen wäre – man weiss es nicht, was den DFB letztlich dazu bewogen hat.

Also sind jetzt schon mal verschiedene offene Fragen geklärt. Stani geht, Werder kommt und wir sind alle dabei.

Einzelbeitrag-Navigation

16 Gedanken zu „Der DFB „von allen guten Geistern verlassen“ – kein Geisterspiel am Millerntor

  1. Hatte ich vorhin schon getwittert:

    Das wird allen Münz-, Feuerzeug- und Bierbecherwerfern eine Lehre sein…

  2. sparschaeler sagte am :

    profifußball abschaffen und den skandalverband dfb auflösen.

  3. Tofu und Eierlikör?
    Ist das der neue Punk?

  4. manzi_forever sagte am :

    Auch der Dank des fahrenden Gewerbes wird dem DFB Dank dieser weisen Entscheidung sicher sein. Die Bierstände mal ausgenommen.

  5. Piet sagte am :

    Hmm, hmm.

    Nein, eine Kompromisslösung war das nicht. Der Chef-Ankäger wollte das Geisterspiel auch weiterhin, einen Kompromiss im anschließenden Gespräch gab es lt. Verlautbarungen nicht. Das Gericht äußerte aber, dass ihnen das Risiko des „auf Zeit Spielens“ seitens St. Paulis zu groß war. Noch eine Instanz (war angekündigt), evtl. Verschiebung des ganzen Spielplanes, etc.

    Ich halte das Urteil für ein zweischneidiges: Nun nämlich ist es der Verein, der seinen Fans einen (Teil-)Ausschluss wird vermitteln müssen, samt Regelung, wer von den Karteninhabern denn nun zum auswärtigen Heimspiel fahren darf und wessen gültige DK für ungültig erklärt wird. Nach wie vor werden Fans ausgeschlossen, nach wie vor gibt es Sippenhaftung, auch wenn diese nicht mehr alle trifft. Dass tsp-Beispiel gilt auch weiterhin: Werden eines Sonntags einige Autofahrer nicht nach Hamburg rein dürfen, nur in eine Stadt 50km entfernt?

    Ich freue mich natürlich, dass das Spiel gegen die HB-Männchen nun regulär stattfindet, aber überzeugen tut mich das Urteil nicht. Von der gebotenen Zeitnähe mal ganz zu schweigen. Aber gut, darüber werden wir uns im Zweifel nach der Sommerpause noch einmal aufregen.

    • Nicht vergessen, wir reden hier vom DFB! Der Maßstab für die Anlegung des Wortes Kompromiss erfährt hierdurch eine völlig neue Wertung.

      Alles, was kein Geisterspiel ist, kann man nur als Kompromiss bezeichnen und mal ehrlich: hätten Sie gedacht, dass es weniger als das werden würde?
      Mit einer Platzsperre können sich die Leute wesentlich besser abfinden, dazu kommt natürlich, dass das Thema erstmal verschoben ist. Wichtig war mir auch, dass nicht die Gästefans aus Bremen mit zur Verantwortung gezogen werden.

      Die Problematik der „Zuteilung“ wird noch eine ganz andere, die wahrscheinlich in erster Linie die DK-Besitzer (deren ca. 15.000) betreffen wird. Vermute ich mal.

      Statt 24.489 inklusive Gästefans auszusperren, sind es jetzt immerhin „nur“ noch die Hälfte -blöd genug, ja- aber wie gesagt, es ist der DFB….

      Viel interessanter finde ich die Frage, was nun mit dem Becherwerfer wird. Bisher sind es der Verein und knapp 12.500 Fans, die dafür zahlen.

      P.S.: Offen ist noch die Frage, wieviele Gästefans von der Platzsperre betroffen sind. Das hängt natürlich auch so ein bisschen von der Klasse ab, in der wir dann spielen….

  6. Gut, das wäre dann erledigt, jetzt die volle Konzentration auf den Auswärtssieg in Wolfsburg😀

  7. Pingback: Norddeutsche Derbys für St. Pauli und den HSV | Was geht in Hamburg?

  8. Pingback: Derbys für St. Pauli und den HSV | Was geht in Hamburg?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: