Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

Ein Blick in die M*P*-Redaktion?

Bei der letzten Redaktionskonferenz wurden die Schlagzeilen für die kommende Woche festgelegt:

11.01.2012 Schockierend: bereits vor dem Spiel 20 unbeteiligte Jugendliche von St. Pauli Fans verprügelt #schweinskecup

12.01.2012 Ekelhaft: im Fanblock der St. Paulianer kleine Babykatzen gegrillt und mit Marshmellows dekoriert verzehrt #schweinskecup

13.01.2012 Abstoßend: 87jähriger Rentner von St. Pauli Fans bedrängt und Rollator gestohlen #schweinskecup

14.01.2012 Unfassbar: Sicherheitsbeauftragter des FC St. Pauli belästigt Polizistin sexuell nach Tonfa Schlag #schweinskecup

15.01.2012 Widerliche Wahrheit: St. Pauli Fans sangen rassistisches Liedgut und beleidigten Polizei mit homophoben Sprüchen #schweinskecup

16.01.2012 Wahnsinn: Polizei war gar nicht vor Ort, es waren verkleidete St. Pauli Fans! #schweinskecup

17.01.2012 Alles versucht: Polizei verteilte Blümchen der religiösen Bewusstwerdungskirche vor dem Spiel- alles umsonst! #schweinskecup

Sieht nach einer arbeitsreichen Woche aus…

Edit: Total langweilig hingegen bei Publikative.org ein Artikel mit dem Titel „Dahin, wo es weh tut“ – damit lockt man den klassischen Boulevardleser bestimmt nicht hinter dem Kachelofen vor. Nur Artikel, die in der Headline schon so viel Information mitgeben, dass man den Rest des Artikels im Grunde nicht mehr lesen muss… ach, denen von publikative.org ist einfach nicht zu helfen 😦

Gottseidank.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

6 Gedanken zu „Ein Blick in die M*P*-Redaktion?

  1. Boah, das ist gut! Bin gerade wieder zu Atem gekommen 😉

  2. Pingback: Angst und Schrecken | St. Pauli Links | SPNU - St. Pauli News & Social Club |St. Pauli NU*

  3. Pingback: Immer mal das Positive sehen ;) … « Metalust & Subdiskurse Reloaded

  4. Und den Einhörnern haben diese Rüpel bei lebendigem Leibe den Glitzer abgezogen!

    • Aus zuverlässiger Quelle, die aber aus Gründen nicht genannt werden will, habe ich erfahren, dass sie auch Bambis Mutter umgebracht haben. Darüber werde ich nicht hinwegkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: