Fabulous Sankt Pauli

.. ist die einzige Möglichkeit

Neuaufgerollt: die Kassenrolle und was aus ihr wurde

Am Anfang war die Empörung ja unglaublich groß. Was wurden Blogartikel, Facebookeinträge, Forumskommentare, Twittertweets und Online-Medien-Kommentare abgegeben wegen unseres Kassenrollenwerfers. Sie erinnern sich? Nein? Ach. Ich könnte Sie jetzt mit Links ertränken, aber lesen Sie noch mal hier und versuchen, die damalige Empörung neu zu beleben. Nur für einen Moment. Es war ja vielen mal totaaaaal wichtig. Der DFB, der arme Kerl, der böse Verein etc etc. Zumindest bis Gras drüber gewachsen ist.

Und hier können Sie lesen, ob es englischer Zierrasen oder Rollrasen geworden ist.
Oder auch hier beim Verein selbst.

Da hat sich also jemand im Verein richtig reingehängt, um diese (mindestens) 50.000-Euro-Kuh vom Eis zu kriegen. Und ich unterstelle mal, dass es demjenigen ein persönliches Anliegen war, dazu beizutragen, dass der Junge mit einem tiefdunkelblauen Auge davon kommt. Denn ohne entsprechendes Engagement eine Versicherung dazu zu kriegen, einen Schaden zu übernehmen – Sie wissen, dass man bereits Schwierigkeiten hat, selbst wenn man eindeutige Ansprüche stellt… wie auch immer, derjenige hat einen großartigen Job gemacht, es ist glimpflich ausgegangen für alle Beteiligten und wer wie ich auch gerne mal die Keule gegen den Verein auspackt, muss dann auch mal damit raus, wenn etwas gut gelaufen ist. Sogar sehr gut. Ich habe eine Ahnung, wem Martin R. das zu verdanken hat und sage muchas gracias auch an dieser Stelle. Well done!

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Neuaufgerollt: die Kassenrolle und was aus ihr wurde

  1. pauliane sagte am :

    das stimmt….leider gehen oftmals die guten dinge einfach unter oder werden als selbstverständlich hingenommen, danke.
    freue mich für martin r., dass die ganze geschichte jetzt dann doch noch ein gutes ende gefunden hat.

    • Da wird immer ein Fass aufgemacht bei uns, die Empörungswelle schwappt tsunamigleich über alle Social Media Kanäle und dann vergehen Tage und Wochen und keinen interessiert mehr, was draus geworden ist. Ich kann diese künstliche Echauffierung langsam auch nicht mehr wirklich ernst nehmen. Kaum ist eine andere Sau im Dorf, wird halt die getrieben.

      Erinnern Sie sich an die Kommentarflut, als das Thema los ging? Da waren alle am Start. Und nun ist Martin R. mitsamt seinem Schicksal nicht mal mehr eine Randbemerkung wert. Oder stört es etwa, dass die Vereinsführung mal was gut hingekriegt hat und möchte man das nicht zugeben? Ach nein, ich glaube, es ist einfach nicht mehr aktuell und somit uninteressant. Medienwirksame Aufregung macht ja auch viel mehr Spaß.

      Danke, dass es SIE interessiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: